4

Lea Streisand und Andreas Monning zu Gast bei Read on, my dear – der Lesebühne mit Spreeblick


Ja doch, Lea Streisand heißt wirklich so. Nein, das ist kein Künstlername. Nein, das muss man nicht englisch aussprechen, tut sie selbst auch nicht, bloß weil irgendwer aus der Familie mal nach Amerika rüber ist, heißt das ja noch lange nicht, dass dann gleich die ganze Familie englisch ausgesprochen wird, so weit kommts noch, was würden denn da die ganzen Kissingers, Manns und Klums zu sagen.

Bissig ist Lea Streisand, ironisch, aber hintersinnig, spitz, aber nicht pointenhascherisch. „Weil sie die tragischen Momente des Lebens freilegen und überspitzt ironisch auf den Punkt bringen, sind sie extrem unterhaltsam“, schreibt Thomas Manegold.

Andreas Monning ist kein typischer Lesebühnenveteran; im Gegenteil. Während die Mehrzahl der Autoren nebenher arbeitet, um in der Freizeit ihrer Berufung nachzugehen, nämlich zu schreiben, schreibt Andreas Monning in seiner Freizeit, um tagsüber seiner Passion fröhnen zu können, dem Industrieklettern. Als freischaffender Journalist muss er sich andauernd schöne, extravagante, interessante, spannende Themen suchen, und wenn er mal ein solches Thema gefunden hat, macht er daraus einen Artikel und verkauft ihn. Aus dem Rest macht er Geschichten und liest sie vor.

Lea Streisand und Andreas Monning zu Gast bei Read on, my dear – der Lesebühne mit Spreeblick
Mittwoch, den 17.02.2010
Einlass 20:00 uhr, Beginn 20:30
Reuterstraße 63, Yumabar

Eintritt frei, Austritt mit Hut

4 Kommentare

  1. 01

    Seufz, warum wohn ich nicht in Berlin.
    Das würde mich wirklich sehr interessieren.
    Gerade wegen der Bemerkung: „nicht pointenhascherisch“
    seufz seufz seufz

  2. 02
    Lars

    Das war auch mein erster Gedanke…mann, ich muss nach Berlin ziehen… Hab von Streisand schonmal „Wahnsinn in Gesellschaft“ auf Spotify durchgehört, sehr empfehlenswert!

  3. 03

    ach je, und ich hab schon wieder keine zeit.
    ob lea wohl inzwischen ihren magister geschafft hat?

  4. 04
    Frédéric Valin

    @jo.: Ich frag sie mal heute Abend, und werde Dir dann berichten.

Diesen Artikel kommentieren