15

Pogo: Upular

Pogo aus Perth greift sich sowohl Bilder als auch Sounds aus Spielfilmen und setzt diese zu neuen Clips und Songs zusammen. Und das tut er so dermaßen beeindruckend und erfolgreich, dass die Tatsache, dass seine YouTube-Clips nach mehreren Millionen Views immer noch zu sehen sind, nur bedeuten kann, dass die Studios einfach hingerissen sind von seiner Virtuosität. Oder ihn dafür bezahlen. Oder beides. Egal: Upular, nach dem Klick.

[Aus den Buzzes von Sascha und Klaus Hausbalk]

UPDATE Beim Netzfeuilleton gibt es ein Interview mit Pogo.

15 Kommentare

  1. 01

    Wasn Zufall! Hab gerade „Oben“ geschaut, und check noch kurz die Feeds und dann das :-D Grandios!

  2. 02
    Dirk

    Dachte erst, der gute Mann blieb mir bisher verborgen.
    Dann erinnerte ich mich, dass der großartige Alice Remix ja auch von ihm ist.

  3. 03

    erinnert mich an das hier, was ein 19-jähriger Australier zusammenschnipselt hat und seine drummaschine angeschmissen hat: http://www.youtube.com/watch?v=DUZIE78ZK_A

  4. 04
    buliwyf

    Habe das Video bereits mindestens 50mal gesehen und finde es immer noch klasse.

  5. 05

    Wir haben den jungen Herren aus Australien übringens mal interviewt:
    „Plötzlich aufwachen und entdecken, das Video wird übers ganze Internet gefeiert“
    http://netzfeuilleton.de/2009/08/interview-pogo-alice-wonderland-youtube/

  6. 06

    Ich bin alt und verbittert, wahrscheinlich finde ich es deshalb öde.

  7. 07
    Urbster

    Ich glaub dass die noch Online sind, hängt damit zusammen, dass sowas in Amerika unter Fair Use fällt, weil er ja etwas neues schafft.

    Edit: Wobei sein bekanntester Song, Expialidocious, anscheinend nur noch als Kopie auf Youtube ist.

  8. 08
    böse tante

    interessante kunstform, ich bin sowieso für einen stringenteren zusammenhang zwischen musik und bild, aber der clip hier oben ist mir zu niedlich. dafür kann ich „fagottron“ von pogo empfehlen, das aus samples des films „terminator 1“ zusammengeschnitten ist (mit extra genüsslicher wiederholung von messerstichen und fiesen schlägen:
    http://www.youtube.com/user/fagottron?blend=1&ob=4#p/a/u/0/UlS_Rnb5WM4

  9. 09

    Nicht alle Videos von Pogo sind immer noch online. Das hängt mit einem Deal zusammen, den Pogo mit den Leuten von Pixar/Disney getroffen hat, wie er auf seiner Website schreibt:

    […] In November 2009, Pogo was approached by Disney to discuss the possibility of creating a promotional track for a Pixar film. The logical choice was to promote their most recent work. A month after greeting and shaking hands with the folks at Pixar, Pogo had produced a track for the Disney Pixar film „˜Up“™, which was to be promoted on the condition that all other Disney content be removed from his YouTube account. […]

    (Quelle: http://www.pogomix.net/what-happened-to-alice/)

  10. 10

    Ach,
    unterwirft sich der sicherlich nachweisbar gute ‚Schneider‘
    den Copyrights oder nutzt er das Machbare nur aus, um
    wiederum sich selbst zu vermarkten? Niemand denkt an
    etwas böses.

Diesen Artikel kommentieren