25

Retrogaming

Ein eigener Bereich der gamescom wurde den Veteranen der Computerindustrie gewidmet. Dort gab es weit über 100 Ausstellungsstücke der Videospielgeschichte zu sehen, angefangen beim legendärem  Apple II, über die Atari Jaguar-Konsole und den ADAM („The COLOURVISION Family Computer System“) bis hin zu einer Horde von Gameboys und neueren Nokia N-Gage-Spielehandys sowie einigen Japan-Importen.

Wer René Meyer, den Besitzer der gezeigten Sammlung vom Haus der Computerspiele, ansprach, hatte sogar die seltene Gelegenheit mit einem Nintendo Virtual Boy aus dem Jahre 1995 zu spielen, einem tragbaren Vorgänger des Nintendo 3DS, der schon damals dem Spieler eine 3D-Welt präsentierte.

Im Folgenden und in Bilder gefasst eine kleine Auswahl der schönsten Meilensteine aus über dreißig Jahren Computer- und Videospielgeschichte:

Bonusfrage: Welche war eure erste Konsole/ euer erster Computer?

25 Kommentare

  1. 01
    simon

    Meine erste Konsole war ein NES mit Super Mario Bros I. Die geniale Regelung meiner Eltern, dass es erst ein neues Spiel gibt wenn das alte durchgespielt ist, in Kombination mit der Beschränkung, wie lange man pro Tag vor die Kiste durfte, sorgte dann dafür, dass es das einzige Spiel blieb. ;)

  2. 02

    Die erste Konsole dürfte ein „Universum“ Pong Spiel gewesen sein, der erste Computer war ein gebrauchter VC20. Hach… ;-)

  3. 03

    1982: Atari 2600 = 278 DM + Space Invaders 119 DM

    War in Hannover mal Centipede Meister, Gewinn= ein Atari T-Shirt (hab ich heute noch!!!)

  4. 04
    Sprayblyck

    2600 hatte nur der Nachbarsjunge. Meine erste Kiste war (ganz langweilig) der C64, gefolgt von einem Amiga 1000 (ja 1000, nicht 500 wie ihn später jeder hatte).

  5. 05
    Marc K.

    Ein Superbrain mit 2 Diskettenlaufwerken und Z80-Prozessoren. Kostete über 15.000 Mark beim Erscheinen im Dland. (Die Firma hatten ihn recht früh gekauft)

    Hab immer etwas Zork-Ähnliches und ASCII-Sternchen abschiessen gespielt (Pfeiltaste -> Leertaste, Pfeiltaste -> Leertaste,…) Die damaligen Tastaturen waren noch robust!

    http://de.wikipedia.org/wiki/Intertec_Superbrain

    EDIT: Nachdem das Ding von unserer Firma zum Sperrmüll erklärt wurde bekam ich es ins Kinderzimmer. Dort stand es vor meinem Doppelbett auf einem hohen Schrank. Lag dann oft nachts wach und hab simpel-Basic Programme gestrickt. (Primzahlen, Piepstöne, Fragen- und Antwortspielchen)

    Werde jetzt fast wehmütig.

    Der nachfolger in der Firma war der erste IBM. http://de.wikipedia.org/wiki/IBM_5150

  6. 06
    _Flin_

    Bonusantwort: Apple 2 Europlus. Lieblingsspiele damals: Decathlon, Zaxxon, Wizardry und Odyssey: The Compleat Apventure

  7. 07
    Fabian

    So richtig selten ist der VB aber nicht, die Playdia da oben schon eher (ganz zu schweigen von sowas wie Super A’can). Und gab es für den Portfolio tatsächlich Spiele? Das war doch eher ein Palm/Newton-Vorgänger.
    Schöne Sachen, aber nix, was andere Sammler nicht auch zuhause hätten. :)

  8. 08

    War eigentlich das Beste auf der ganzen gamescom.
    Habe den 10 jährigen erst einmal die Hammer-Skills bei Bubble Bobble gezeigt. Wie ich da abgelevelt bin.. sie staunten.

    Em. Erster Computer war Amiga 1000.

  9. 09

    Es gab Mitte der 80er Jahre (im Westen) sogar eine ganze Zeitschriftensparte, in denen seitenlange Spiele-Programmlistings in ‚Basic‘ zum Abtippen abgedruckt waren. Es muss demnach einige 10.000 Freaks gegeben haben, die sich die Finger wund getippt haben für ‚Space Invaders‘ & Co. Irre, nicht ?

  10. 10
    WolfRevo

    http://de.wikipedia.org/wiki/Kleincomputer_KC_85/2-4 das warer und es lief das geniale Spiel STAR TREK mit der Melodie von STAR WARS darauf :D

  11. 11
    Hrydry

    Moin,moin meine erste Console war der Commodore C64 ne ist nicht richtig eigentlich war es ein Tele Spiel mit zwei kabel gebundener Controller und Rädchen dran mit dem Spiel Ping Pong und dann der C64 Flopi Disc mit Pac Man, Amiga 500 3,5″ Disketten Laufwerk mit dem Spiel Pitfall, dann kam der NES mit Mario Brother nach einiger Zeit wechselte ich rüber zum Mega Drive 16bit,Saturn 32bit bis hin zur Dream Cast.Die Spiele waren einfach besser. Tjcha, dann kam eine lange Spiel pause und seit 4Jahren hab ich ein PC als Game Plattform. Mannomann wie die Zeit vergeht o_0

  12. 12
    archeophyt

    Die ersten Konsolen und Handhelds gab es bei mir zu Hause schon, seit ich denken kann: Microvision und Merlin von MB, irgendeinen Pong-Klon und die Intellivision von Mattel. Der erste Computer war dann der C64, zuerst nur mit Datasette und dann mit dem 1541 Floppy-Laufwerk.
    Das oben abgebildete Pacman-Brettspiel habe ich auch, ebenso wie die Brettspielversion von Frogger und Super Mario. Alle von eher mäßigem Spielwert, aber hohem Nerdfaktor.

  13. 13

    Meine erste Konsole war ein NES, den mir 1991 mein Bruder schenkte. Damals, im stolzen alter von 4 Jahren, war so ein NES ziemlich verwirrend für mich.

  14. 14
    Nelder

    KC85 mit „Ladder“ – dem Donkey Kong des Ostens. Allerdings besaß ich den nicht selber :( , dieses Meisterwerk ostdeutscher Computertechnik konnte nur während des ESP-Unterrichts genutzt werden.

  15. 15
    Keno

    Ganz vieler solcher Exponate kann man auch in einem festen Museum begutachten und darüber hinaus mit ihnen spielen!!

    Ich kann es nur empfehlen, der Besitzer redet gerne mit dir über alles und man soll die alten Geräte auch anfassen und benutzen, es macht richtig Spaß. Ein Besuch ist nur zu empfehlen.

    http://www.computermuseum-oldenburg.de/

  16. 16
    Oliver

    C16 mit Datasette :-)

  17. 17
    Fuzzy

    Ich kann nen VC20 bieten.

    Das war so ziemlich das erste Etwas, was Comodore für den Heimanwender zusammengeschraubt hat.

    Für die Googlefaulen: Sieht aus wie ein C64, hat weniger Rechenpower wie ein C16, nimmt mehr Platz weg wie ein ZX81, hat von Haus aus keine Grafikmöglichkeit die über Textausgabe hinausgeht und noch so einiges, was man heute nichtmehr versteht.

    Aber schneller Booten kann auch der modernste Quadcore tralala nicht, die brauchen alle mehr als 3s

  18. 18
    Thomas'

    Konsole? Das oben abgebildete Amiga CD32 :D

  19. 19
    cc23

    c64 mit floppy, drehknöppen, joystics und allem pipapo. dazu 3 kisten voller floppys und ich war glücklich.
    hach..

  20. 20

    erste Spielekonsole war ein Atari 2600 mit „Jungle Boy“ oder „Pitfall“,
    danach kam das Spiel „Joust“.

    Immer wieder gerne denke ich an meinen C-16 mit Datasette….

  21. 21

    Gefühlt mein Lieblingsstand auf der gamescom. Meine erste Konsole war der C64, gefolgt vom NES und ewiger Nintendo-Treue. Bis auf die PS2, die durfte dann doch irgendwann hier einziehen.

  22. 22

    Wer macht bei euch eigentlich die Fotos? Sind das deine, Marc? Ich werf‘ einfach mal ein: „Respekt!“ in die Runde. Die Fotos da oben sind richtig schön, egal wer sich gemacht hat.

    Zusatzantwort: SNES mit Mario Kart! :)

    2. Edit: Geiles Edit-Plugin! Gibt’s das auch für andere Blogs oder ist das eine Selbstentwicklung?

  23. 23
    Marc Biebusch

    @Addliss Die Bilder habe ich gemacht, vielen Dank für das Lob :) Ein paar weitere Schüsse findet du auch in meinem flickr-Set: http://www.flickr.com/photos/mbiebusch/sets/72157624654368669/

  24. 24

    Zurück in die Vergangenheit, was waren das noch für Zeiten. wie Glücklich man wird bei solchen Fotos und in Erinnerungen an die guten alten Zeiten schwelgen kann. Natürlich bin ich Nintendo-Kind, von Gameboy – Ninetendo – S-Nes – N64 – G-Qube – Wii –
    alles musste mal gezockt werden wenn nicht sogar erworben he he ^^

Diesen Artikel kommentieren