0

Anselm Neft zu Gast bei Read on, my dear – der Lesebühne mit Spreeblick


Keiner schreit so schön auf Bühnen, keiner regt sich so toll auf. Anselm Neft, der ist ein Echauffeur. Und es gibt viel, worüber man sich aufregen kann, denn die Welt ist ungerecht und sehr schlecht eingerichtet: allein schon die Großstadt mit ihren Auftragskiller, Flaschensammler, Arbeitslosigkeit, Gott. All den alltäglichen Wahnsinn, den er zusammenträgt, zusammentragen muss.

Ganz so schlecht, wie Anselm Neft manchmal sagt, ist die Welt aber doch nicht, denn sonst hätte sie niemanden hervorgebracht, der sich so schön, charmant und erhebend darüber aufregen kann, wie Anselm Neft.

Anselm Neft zu Gast bei Read on, my dear
14.10. Start 20:30
Yuma-Bar, Reuterstraße 63
Eintritt frei, Austritt mit Hut

Kommentare sind geschlossen.

Cookie-Einstellungen

Bitte eine Option auswählen. Mehr Informationen dafür gibt es in der Hilfe.

Bitte eine Option auswählen.

Die Auswahl wurde gespeichert! Cool!

Hilfe

Hilfe

Zum Fortfahren bitte eine Option auswählen. Unten gibt es Hilfestellungen.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies wie z.B. solche für Tracking und Analyse, falls eingesetzt.
  • Nur Spreeblick-Cookies akzeptieren:
    Nur Cookies von Spreeblick (Statistik, Wordpress).
  • Alle Cookies ablehnen:
    Keine Cookies mit Ausnahme von technisch wirklich notwendigen.

Hier kann man die Einstellungen jederzeit anpassen: Impressum/Datenschutz.

Zurück