10

Einladung zum Nirvana-Videodreh

nirvana

Keine Chance mehr, ihr seid zu spät. Aber so sah sie damals aus, die Einladung zum Casting für das legendäre Video zu Nirvanas Smells Like Teen Spirit. Das wir dann nach dem Klick auch einfach noch mal zeigen.

Das Bild hat Tobi gefunden, doch wir wissen nicht, wo – Ronny hat’s weitergegeben und nun ist es hier. Von Tobi zu Ronny zu Johnny (vielleicht wird es Zeit, das „ny“ aus meinem Namen zu streichen, dann kauf‘ ich mir auch gleich noch einen „Sir“ dazu, ist auch besser für den respektvollen Umgang, in erster Linie mit mir).

Bonus-Track: Die LocoRoco-Version.

Klammheimlich haben wir übrigens nach rund 14 Monaten unsere „Guten Morgen!“-Rubrik sterben lassen. Neues Jahr, neue Gedanken, neue Ideen. Change is good.

10 Kommentare

  1. 01

    @John

    Dir ist klar dass Titelanmassung mit 5 Jahren Kerkerhaft im Tower of London bestraft wird, ersatzweise auch mit ein paar Jahren in Bar-L? So einfach ist das nur auch nicht mit dem Sir John…

  2. 02

    @Armin: Aber man kann die doch kaufen, oder? Hatte da mal was gesehen, unter dem Ladentisch…

    Wenn nicht, dann lohnen sich vielleicht 5 Jahre Tower Of London dafür.

  3. 03
    Grumpy

    Auf jeden Fall Titelhaft – mindestens 10 Postings lang – alleine für den Titel des Artikels … ich befürchtete, Grohl müsse spontan ganz viel Geld verdienen wollen.

    *puh*

  4. 04

    Ihr seht, liebe Internet-Gemeinde: Den Vorläufer von Einself gab es bereits im Zeitalter des Ausdruckens.

  5. 05
    Rhabarber

    > Klammheimlich haben wir übrigens nach rund
    > 14 Monaten unsere „Guten Morgen!“-Rubrik
    > sterben lassen. Neues Jahr, neue Gedanken, neue
    > Ideen. Change is good.

    Danke!

  6. 06
  7. 07

    @Johnny Haeusler:
    „sterben lassen“

    Nur mal Angedünkt (Unwort)
    Ist der Begriff ‚für die Kunst zur Kunst‘ abgegriffen.

    Intellektuelle Inhalte mag ich nicht verstehen wollen können.
    Was aber auch kein Hindernis ist.

  8. 08

    Gute Nacht „Guten Morgen“ Wir hatten schöne Minuten miteinander, Neues entdecken, Zeiten des in Erinnerungen Schwelgens erlebt, wir haben getanzt und meistens habe ich geraten von wem du gerade kommst. Manchmal wollte ich dir aber auch nicht weiter zuhören.
    Tschüß, es war schön mit dir

  9. 09

Diesen Artikel kommentieren