12

Cracked Actor: Unveröffentlichte BBC-Doku über David Bowie von 1975

bowie

Nach dem Klick: Die auf Vimeo aufgetauchte BBC-Dokumentation über David Bowie aus dem Jahr 1975. Mit allerlei Koks-Gesabbel, aber eben auch bisher kaum gesehenen Live-Aufnahmen des in der Tat Very, Very, Very Thin White Duke. Bisher nicht auf DVD erhältlich, daher wie so oft: Watch it while you can.

[via, via, via, nach Tipp per Mail von Merete]

12 Kommentare

  1. 01

    Die Ueberschrift verstehe ich nicht, wieso „unveroeffentlicht“? Die ist doch schon mehrmals auf verschiedenen BBC Sendern gelaufen?

  2. 02

    Mit dem Hut, so um Minute 3 … ob Herr Valin ganz sicher weiß wer sein Vater ist?

  3. 03

    @Armin: „Unveröffentlicht“ bedeutet hier: Nicht für jeden jederzeit verfügbar. Nicht auf DVD, nicht online. Ausgestrahlt wurde es aber, stimmt.

  4. 04
    Jeanine

    Danke! Hat mir den langweiligen Nachmittag im Office gerettet!

  5. 05

    @Johnny Haeusler:

    Hoert sich fuer mich irgendwie komisch an, aber OK, wenn das Eure Definition ist kann ich damit leben.

    Ich assoziiere mit „unveroeffentlicht“ halt „geschrieben/gefilmt/gemacht, aber dann in der Schublade verschwunden und nie in der Oeffentlichkeit gezeigt“. Etwas das ja hier definitiv nicht der Fall ist.

  6. 06

    @matthiasr: Stimmt ja! Der war bei uns mal Briefträger!

  7. 07

    Auf MTV lief das Teil auch schon, wenn ich mich recht erinnere, trotzdem prima Hinweis!

  8. 08

    Danke für das Video!

    Ich bin Bowie-Fan seit Heroes (Christiane F – Wir Kinder vom Bahnhof Zoo). David Bowie ist in seiner Wandlungsfähigkeit einzigartig, mit seinen vielen Musikstilen und Experimenten hat er die Musik der 70er und 80er entscheidend mitbeeinflusst und ist für mich der größte, lebende Künstler überhaupt. Ich freue mich immer, wenn ich etwas von ihm sehe, das ich noch nicht kannte. Es ist ja fast unmöglich, alle Werke von ihm zu kennen.

    gruß, Frank

Diesen Artikel kommentieren