24

Beatsteaks – Cheap Comments

Das neue Beatsteaks-Video und ich, wir werden wohl nicht die dicksten Freunde werden. Aber der Song, meine Damen und Herren, der Song ist wunderbar. Großartig arrangiert, toll gesungen, voller Selbstbewusstsein und mit genau der richtigen Portion Aggression. Kracher.

Jefällt mir. Sehr.

Bonustrack: Grandioser Auftritt bei Harald Schmidt, danke für den Link!

24 Kommentare

  1. 01
    S. Schwarzmeister

    Ich muss sagen ich kann mit dem Song gar nicht warm werden. Beliebiges Geschramme, keine Melodie, schwache Stimme. Erinnert mich sogar an das was die Apes grade „abgeliefert“ haben.
    Klingt wie ein Filler.

  2. 02
    maggus

    Hmmja…. das mit dem Filler trifft blöderweise nicht nur auf einen Song auf dem Album zu.
    Aber hey…. Beatsteaks!

  3. 03
    Heide

    Ich bin mit dem Song auf dem Album auch nicht wirklich warm geworden, bis ich das Vergnügen hatte ihn live zu hören. Seitdem habe ich meine Meinung um 180° gewendet.

  4. 04

    Kann mit dem Song auch gar nichts anfangen und dachte mir schon das Schlimmste, als es hieß dieser würde die nächste Auskopplung sein. Hätte mir lieber Bullets from another Dimension oder Under a clear blue sky gewünscht. Naja..

  5. 05
    Roman

    Ich find Song und Album ganz okay. Automatic hätte Single Nr. 2 werden sollen. Der ist nämlich nett.

  6. 06
    Kar.Ma

    Kann das sein, dass der Arnim bisschen mopsig geworden ist oder trägt das Skelettkostüm ungünstig auf?

  7. 07
    elwiegaldo

    Skelette!
    toll…

  8. 08

    Also wie meist sehr eingängig der Song, aber trotzdem Beatsteaks-typisch, deswegen für mich gut. Ob der Armin mopsig ist oder nicht, interessiert mich da eher weniger.

  9. 09

    …wenn mir jetzt noch irgendjemand sagen kann, warum ich den Song trotz seiner zeitlichen Frische seit einer gefühlten Ewigkeit ständig höre (und: nein, das Album habe ich gar nicht)…?

    Oder werden meine Déjà-vus einfach immer hartnäckiger?

  10. 10
    jochen

    wer braucht denn videos?
    fuer meinen geschmack ist das album klasse. musste erst ein wenig warm mit werden damit, aber umso besser wenn sich das gefallen dann nach und nach richtig einstellt.

  11. 11
    marcel

    wurde doch nur wegen dem titel verlinkt…

  12. 12
    flubutjan

    Selbstbewusstsein kann ja ganz nett sein. Übersteigertes Selbstbew. aber sucks. Und wird dann (wie zu sehen) gerne mal ’n büschen gewalttätig.

  13. 13

    Klingt für mich, als wollten sie einen auf wütenden Nick Cave machen. Total Cave, je länger ich das höre.
    Na ja, es soll ja Bands geben, die als 2. Single nichts für den breiten Markt, sondern die Fans veröffentlichen. Hoffentlich ist das hier so. Mich macht’s nicht so recht an und ich mag die.

  14. 14

    Och, ich find das Lied eigentlich ganz ok. Nicht so der Oberhammer, aber man kann es sich anhören.

  15. 15
    Alberto Green

    Ich mag die Beatsteaks.
    Ich mag das Video sehr,
    mag das Album nicht.

    (Ist das schon ein Haiku?)

  16. 16

    @Sascha: Habe Nick Cave absichtlich nicht erwähnt, aber ja, so geht mir das auch: Erinnert sehr stark an ihn. Ich finde das aber gekonnt gemacht und empfinde es eher als Verbeugung vor dem Herrn. Aber ich mag die Beatsteaks ja auch sehr.

  17. 17
    Enssen

    Ich hatte ja auf andere Songs gehofft, aber an sich ist es keine schlechte Wahl. Ist eben ein Song, der sich erst festzecken muss. Hat sich mir erst vor 1 bis 2 Wochen richtig erschlossen, als ich bei einem ziemlichen Dreckswetter durch Lichtenberg wanderte so im Vorbeigehen die Leute beobachtete, die das gleiche taten. Da kams dann

  18. 18

    Madness! Ein Madness-Video!

  19. 19

    @Keffster: Und auch DAS habe ich mir auch gedacht beim Ansehen. Ja, sehr Madness-like. Aber Madness sindse dann doch nich‘. ;)

  20. 20

    Die Beatsteaks haben bei ihrem Auftritt in der Harald Schmidt Show die ARD in Schutt und Asche gespielt. Ich habe noch nie einen Auftritt im deutschen Fernsehen, der mehr gerockt hat. Für alle die ihn verpasst haben:
    http://www.youtube.com/watch?v=3MQbkzyqkUs

  21. 21

    @Mesut: Danke, ist oben ergänzt!

  22. 22
    Kar.Ma

    @Mesut: In Schutt und Asche gelegt ist bissl übertrieben. Rumgespringen und Geschrei mag für die Öffis schon erschreckend sein, aber nicht mal ne Gitarre wurde zerhackt…*gähn*

    Wobei das Schlussbild, das Triumvirat aus Sarah Wagenknecht, Harald Schmidt und Arnim, schon was für sich hatte – in jeder Hinsicht. :-D

Diesen Artikel kommentieren