5

Piratenpartei-Server vorübergehend stillgelegt [Update]

Gegen 12 Uhr Mittags am heutigen Freitag gab die Piratenpartei per Twitter bekannt, dass alle Server der Partei seit heute Morgen offline sind. Die Gründe für den vorliegenden Durchsuchungsbeschluss sind noch nicht bekannt, DerWesten berichtet aber, dass nicht gegen die Piraten ermittelt werde, sondern dass die „französische Generalstaatsanwaltschaft die deutschen Behörden in einem Fall um ein Rechtshilfeersuchen gebeten“ habe.

UPDATE Soeben hat der Bundesvorstand der Piratenpartei hat eine Stellungnahme veröffentlicht, die u.a. bei netzpolitik nachzulesen ist und nicht viel zusätzliche Information bereithält. Auf Twitter mehren sich derweil unter dem Hashtag #servergate Gerüchte um einen „Marketing-Gag“ der Piraten kurz vor der Wahl ebenso wie jede Menge Verschwörungstheorien, beides wird sich wohl in den Stunden als Unsinn erweisen, wenn etwas mehr Licht in die Sache kommt. Hoffe ich.

UPDATE 17:39 Uhr (Für neueste Meldungen bitte ich darum, den Twitter-Account der Piratenpartei zu verfolgen, da ich zur Zeit nicht dauernd online bin.)

Hier die Kurzübersicht bisher, mit Dank an Netzpolitik:

Die Tagesschau über die Beschlagnahme; ein Sprecher der Piratenpartei bestätigt bei DRadio Wissen, dass Beamte des Bundeskriminalämtes (BKA) auf einem der Server strafrechtlich relevantes Material gefunden hätten; www.polizei.de ist zur Stunde noch down, www.bka.de war es bis vor kurzem, eventuell haben Anonymous damit zu tun; die Piratenpartei hat für 18 Uhr eine PK angekündigt, Udo Vetter bringt u.a. Licht in die Frage, ob eine Beschlagnahme auf ausländische Anordnung hin tatsächlich eine „Entschuldigung“ sein kann.

UPDATE 17:41 Uhr www.piratenpartei.de ist wieder online.

UPDATE 20:00 Uhr Spiegel Online weiß mehr. Natürlich.

5 Kommentare

  1. 01

    Äh, ja. Warum hat man bei der Spendenaffaire nicht alle Büros der CDU geschlossen?

  2. 02
    Betzo

    Das wird sich definitiv nicht als Gag erweisen. Die Staatsanwaltschaft Darmstatdt ist involviert.

  3. 03

    bin mal wieder pragmatisch denkend der meinung dass sich alles reguliert

Diesen Artikel kommentieren