44

Magical Mystery oder: Die Rückkehr des Karl Schmidt – Verlosung von Sven Regeners neuem Buch

Die Ausgabe meiner Radioshow FluxFM Spreeblick, in der Sven Regener zu Gast war, gehört zu den bisher meistgedaunlohdeten. Obwohl das natürlich ein unfairer Vergleich ist, da die Gäste der jüngeren Zeit ja noch nicht so lange im Archiv sind, gibt es also offenbar jede Menge Leute unter euch, die Regeners Schaffen und Schuften lieben. Und deshalb verlosen wir ein paar Exemplare seines Buches „Magical Mystery oder: Die Rückkehr des Karl Schmidt“ – drei Stück können wir insgesamt verschenken.

Wenn ihr an der Auslosung teilnehmen möchtet, tippt bitte in einem Kommentar den Vornamen eures allerersten besten Freundes oder der ersten besten Freundin ein und woran ihr euch am meisten bei dieser Person erinnern könnt. Besondere Kennzeichen, Macken, Kleidungsvorlieben … wisstschon.

Am Freitag, den 25.10.2013 losen wir gegen Mittag aus und melden uns bei den Gewinnerinnen und/oder Gewinnern per Mail. Der Rechtsweg und ich sind bei dieser Verlosung wie bei jeder anderen hier auf Spreeblick ausgeschlossen. Aber ich gewinne eh nie was, außer damals, als ich 10 Jahre alt war, da habe ich mal ein echt gutes Kettler-Fahrrad gewonnen bei einem Gedichtwettbewerb einer Hamburger-Kette.

DRUMROLL! Das war eines der rührendsten Gewinnspiele bisher, ich habe eure Kurzgeschichten, die gar nicht hätten länger sein dürfen, so gerne gelesen und oft gelacht, danke dafür! Bücher kann ich jedoch leider nur drei weitergeben, und da hat der Zufall entschieden. Je ein Buch geht an: Katja (32), David (13) und Conrad (28). Glückwunsch!

44 Kommentare

  1. 01

    Er hieß Thomas und hatte Angst vor Frauen.

  2. 02
    Stefan

    Jörg. Erste heimliche Zigarette. Meine erste und seine erste Freundin waren Freundinnen.

  3. 03
    sncn

    Marco hatte einen C64, konnte gute Stinkbomben basteln und war ein notorischer Lügner und Geschichtenerzähler. Ich hatte ihn sehr gern.

  4. 04
    MB

    Christoph, wohnte nebenan und es gab für meine Geschmacksinne ungewohnterweise häufig Kürbis. Kürbissuppe, Kürbisbrot. Fand ich komisch.

  5. 05
    Conny

    Martin überzeugte mit seiner zurückhaltenden Art.

  6. 06
    Denny

    Sven. Erste Zigarette, lange Angelausflüge und Zockernächte an seinem Amiga 500.

  7. 07
    nïkö

    Felix. Nach dem Kindergarten gingen wir in verschiedenen Schulklassen, kurz darauf zogen wir weg, und so weiß ich von ihm als Person gar nichts mehr. Aber flüchtig an den Garten und das Haus kann ich mich erinnern und daß meine Mom, als sie mich einmal abholte, etwas sagte, im Sinne von: sind ja ganz nett, die Spießer.

  8. 08
    Matthias

    Michael, mit im das erste Bier getrunken :-)

  9. 09
    DerElton

    Benny. Erster Rausch, zweiter Rausch, die besten Urlaube meines Lebens (mögen noch viele kommen).

  10. 10
    nullnullschmidt

    Oli. Kletterwahn. Langhaarirrsinn. Luftmatratzenschläfer.

  11. 11
    Talia

    Olga. Pyjama-Party bei meiner Oma.

  12. 12
    Sindy

    Er hieß Marcus – mein heimlicher Schwarm als ich bei der Kur war.

  13. 13
    David

    Axel hatte immer diese merkwürdige Angewohnheit im Gespräch an einen heran zu treten und am Reißverschluss des Anoraks herumzufummeln. Trotzdem ein famoser Bursche.

  14. 14
    Reinhold

    Christian – konnte immer eine Halbe Bier mehr als ich trinken…

  15. 15
    Marco

    Aron war ein Punk der im besetzten Haus lebte und davon träumte Zimmermann zu lernen um dann auf die Walz zu gehen, er sehnte sich nach noch mehr Freiheit.

  16. 16
    Michael

    Daniel, wie waren in der Grundschule und hatten einen Fahrradunfall. Ich kenn den Sack noch heute… 40 Jahre später.

  17. 17
    Claudia

    Silke,mit ihr habe ich mich nachts rausgeschlichen um in die Disco zu gehen

  18. 18
    C.

    isa. sie trug selbstgestricke dunkelbraune pullover, die nach jeder wäsche länger wurden und nach einiger zeit die perfekte form eines a-linien kleidchens annahmen.

  19. 19
    MB

    Stefan konnte grandiose Verteidigungsanlagen in fernen Ländern auf dem Papier designen

  20. 20
    Stefan

    Peter mit dem konnte man Pferde stehlen

  21. 21
    Daniel

    Jürgen – war einfach immer da.

  22. 22
    Janina

    Sonja. Sie hatte 2 unterschiedliche Ohren (d.h. eins sah ganz anders aus als das andere). Und Barbiepuppen mit vielen Klamotten – das war im Marzahn der 80er Jahre was Besonderes.

  23. 23

    Micha – er hatte nen Amiga!

  24. 24
    MartinB

    Hans, genannt Jack. Kann mich noch gut erinnern, wie wir vor 40 Jahren zusammen Luftgewehr bei ihm zuhause schossen.

  25. 25

    Mein bester Kumpel ist Daniel. Er kann stundenlang reden. So wie bei unserem ersten Treffen, an einem See mit viel Bier… ich trug Hut und Sonnenbrille, so dass er mich beim zweiten Treffer gar nicht mehr erkannte :D

  26. 26
    Jo

    Caro – ihre Mutter war bei den Grünen deshalb hatte ihre Familie kein Auto. Im Sommer bekam sie herrliche Sommersprossen.

  27. 27
    Janet

    Sabine – eine absolut geile Jugendzeit

  28. 28

    Sven, er hatte schon ein Loch im Kopf, als ich noch überlegte überhaupt aufs Gerüst zu klettern…

  29. 29

    Nikolai.

    Er: „Blbllabla und sie ist viel besser wie ich, aber blablabla“
    Ich: „Als.“
    Er: „Als Maul.“

  30. 30
    Sven

    Christian – lehrte mich mit 5 Jahren, dass man mit 10-zölligen Nägeln ALLES zusammen hämmern kann.

  31. 31
    hanna

    Florian hatte die tollsten Matchbox- Autos :-)

  32. 32

    Esther war furchtbar kitzelig. Wir hörten jeden Tag zusammen die Mary Poppins Schallplatte und konnten sie 15 Jahre später in Teilen immer noch auswendig rezitieren.

  33. 33
    Hans

    Markus. Sohn der Kindergärtnerin. Wollte sich durch den Sandkasten durchgraben.

  34. 34

    Er hieß Christian, und wir hörten unter seinem Hochbett das weiße Album der Beatles auf Vinyl (während unsere Klassenkameraden zu Snaps Power, ach, was weiß ich …)

  35. 35
    Sascha

    Kety, unfassbar witzig.

  36. 36
    johannes

    Till – und er hatte einen Fernseher. Den hatten wir nicht, zuhause…

  37. 37
    Daniel

    Katrin – Ich habe aus Versehen ihre Kinderpost zerstört.

  38. 38
    Daniela

    Sie heißt Sarah. Habe sie kennengelernt als ich noch so klein war, dass ich mich nicht dran erinnern kann. Sie ist in meinem Gedächtnis immer da gewesen. 16 Jahre sind wir durch dick und dünn gegangen.
    Dann ist sie umgezogen, hat neue Freunde kennengelernt und hat den Kontakt langsam einschläfern lassen.
    Finde ich sehr schade das es soweit gekommen ist. Mittlerweile habe ich 2 Kinder und sie ist hochschwanger mit ihrem ersten Kind.
    Werde sie, sobald das Kind da ist, wieder kontaktieren über ihre Mutter. Vielleicht entsteht ja wieder Kontakt

  39. 39
    Regina

    Claudia!
    Nach einer gemeinsamen wilden Pubertät war einer der schönsten Tage der, als wir beide durch die Führerscheinprüfung geflogen sind…!

  40. 40
    Matthias

    David, wir waren die dicksten Freunde, bis er der Meinung war mit meiner Schwester v*geln zu müssen. Naja, ist lange her.

  41. 41
    Toka

    Dirk und Kniestrümpfe

  42. 42

    Das hat sehr viel Spaß beim Lesen gemacht!

    Die Glücklichen stehen oben jetzt oben im Artikel …

  43. 43
    64

    Thomas, hatte jeden Tag einen Fruchtzwerg mit in den Kindergarten

Diesen Artikel kommentieren