33

Wie wir mal fast vielleicht den T-Bird von Joe Strummer gekauft und daraus einen Film gemacht hätten

tbird joe strummer

Die Idee war so schön. So irre. So … toll.
Wir hätten ein kleines Stück Rock’n’Roll-Geschichte mitschreiben können.
Aber die Zeit hat leider nicht gereicht.

Gerade aus den Ferien zurück sortierte ich am vergangenen Wochenende meine Mails und fand den mehrfachen Hinweis: „Johnny! Da verkauft jemand den Ford Thunderbird von Joe Strummer auf Ebay!“.

Super Sache, dachte ich, denn wie viele von euch wissen (und die anderen hier nachlesen können), verbindet mich eine Menge mit The Clash und speziell mit dem 2002 verstorbenen Sänger der Band, Joe Strummer eben. Nicht nur, dass der Mann massiven Einfluss auf meine eigene Musik gehabt hat, ich habe ihn auch ein paar Mal treffen dürfen, und ich teile mit ihm das Datum des Geburtstags, den 21. August nämlich.

Und an diesem 21. August in diesem Jahr 2014, also sehr bald, werde ich 50 Jahre alt, und an diesem Tag läuft auch die Auktion des wunderschönen T-Bird aus dem Jahr vor meiner Geburt aus.

Und plötzlich kam mir diese völlig irrwitzige Idee. Plötzlich dachte ich, man müsste mal wieder etwas machen, das unmöglich scheint. Ich dachte darüber nach, wie durchgedreht es wäre, wenn ich den Wagen kaufe. Und da mir gerade einige zehntausend Dollar dafür fehlten, dachte ich weiter:

Wie wäre das denn? WIR kaufen den Wagen in einer Crowdfunding-Aktion gemeinsam, holen das Ding nach Berlin, und ich setze mich danach in die Karre, fahre durch Deutschland, lasse euch zusteigen, ihr erzählt mir Geschichten, und am Ende wird ein kleiner Film zum Thema Rock’n’Roll und Autos und Träume und Helden und wasweißich daraus. Danach stiften wir den Wagen einem Rock’n’Roll-Museum oder stellen ihn irgendwie anders der Allgemeinheit zur Verfügung oder verkaufen ihn wieder und spenden das Geld der Joe Strummer New Music Foundation oder oder oder.

Tatsächlich hat mich diese Idee seit dem Wochenende nicht losgelassen. Ich habe bei diversen Firmen vorgefühlt, die Interesse an der Geschichte haben und sie unterstützen könnten, ich habe mich erkundigt, wie viel Geld man für den Transport des Wagens, für Zoll, Steuern usw. zum Kaufpreis hinzu rechnen müsste, und ich habe überlegt und recherchiert, wie man die finanzielle Abwicklung der Geschichte auf die Reihe bekommt, denn natürlich hätten alle ihr eingesetztes Geld zurück bekommen müssen, falls wir den Wagen nicht ersteigert hätten.

Genau die Finanzen waren dabei der Knackpunkt. Keine Crowdfunding-Plattform bekommt eine solche Aktion in drei Tagen hin. Das Sammeln des Geldes über Paypal braucht ebenfalls mehr Vorlauf, denn zurecht reagieren die Paypal-Algorithmen etwas gestresst, wenn plötzlich ungewöhnlich hohe Summen auf einem Konto eingehen (Verdacht auf Geldwäsche etc.) und sperren das Konto unter Umständen.

Wäre also nur noch die herkömmliche Überweisung auf ein Bankkonto geblieben, diese aber dauert einige Tage. Und die Zeit hätten wir nicht gehabt, die Auktion endet nach Berliner Zeit am 22.8.2014 um 05:31:19 Uhr – am Morgen des kommenden Freitags also.

Ich hatte damit gerechnet, dass wir 40.000 Euro hätten sammeln müssen, um bis zu einem halbwegs vertretbaren Preis mitbieten zu können und noch genug Geld übrig zu haben für Einfuhr, Steuern und andere anfallende Kosten (ich hätte dann bis 40.000 Dollar mitgeboten, also rund 30.000 Euro, der Rest wäre für die Zusatzkosten draufgegangen). Die Kosten für die Filmproduktion hätte man später ggf. neu reinholen können, dafür wäre dann aber mehr Zeit gewesen und man hätte sicher noch das ein oder andere Unternehmen begeistern können.

Hätte, hätte, Fahrradkette.

Zu viele Konjunktive, zu wenig Zeit. Selbst, wenn ich die Finanzfragen geklärt bekommen hätte, hätte ich die nächsten zwei Tage, also auch meinen Geburtstag, mit der PR für die Aktion verbringen müssen, denn ein paar hundert Menschen, die Geld zu einer etwas bekloppten, aber sehr schönen Rock’n’Roll-Aktion geben, finden sich von allein eben auch nicht. Man hätte das Ganze auch in den englischsprachigen Raum tragen müssen und und und …

Aufschreiben wollte ich die Idee aber dennoch. Und mich bedanken bei den Menschen, die sich von ihr in den letzten zwei Tagen haben anstecken lassen und die versucht haben, alles möglich zu machen. Ich bin für fast jeden Blödsinn zu haben, aber diese Nummer schien mir heute morgen dann doch zu aussichtslos in Anbetracht des Datums.

So bleibt mir nur, am Freitag nachzuschauen, für wie viel der Wagen letztendlich versteigert wurde. Und in den kommenden Jahren natürlich immer wieder die Geschichte zu erzählen, wie wir mal fast vielleicht an meinem 50. Geburtstag den T-Bird von Joe Strummer gekauft hätten.

UPDATE Der Wagen ist für gerade mal 23.000 Euro weggegangen. Jetzt ärgere ich mich doch ein bisschen.

33 Kommentare

  1. 01
    Matze

    Stattdessen lieber den Geburtstag bei Kaffee und Kuchen, gell ; )

  2. 02

    @Matze: Dabei wäre ich im genau richtigen Alter für die Schüssel! :)

  3. 03
    Matze

    Gräme Dich nicht, in 10 Jahren darfst Du Dir eine Harley holen.

  4. 04

    Das hätte interessant werden können. Wie Seinfelds „Comedians in cars getting coffee“ nur mit Rock’n’Roll.

  5. 05
    Trupedo Glastic

    Schöne Idee! Aber inmerhin bleibt eine gute Story. Ein Freund von mir hätte Mitte der 90er fast mal Big Pink gekauft, hatte dann aber doch Angst vor der eigenen Courage bekommen…

  6. 06
    Bates

    Wieso nicht den Käufer mit der Idee kontaktieren, vielleicht hat der ja auch Bock.

  7. 07
  8. 08

    @Martin: Ich kann kaum beschreiben, wie laut ich gerade nach dem Klick gelacht habe. :)

  9. 09

    @Bates: Hab ich getan. Die finden die Story auch schön. Das Geld gefällt ihnen aber noch besser. :)

    (Sind ja Profi-Seller, guck dir mal die anderen tollen Wagen an, die die auch anbieten.)

  10. 10
    Bates

    nee, nicht den Verkäufer, später nach der Auktion den Käufer

  11. 11

    @Bates: Achso! Ziemlich gute Idee! Mal sehen, ob man herausbekommt, wer der Käufer ist/war. Müsste man ja sehen auf Ebay.

  12. 12
    rudy

    danke für die gänsehaut. respekt für die leidenschaft!
    mich hats berührt!

  13. 13
    Martin

    @Johnny Haeusler: :) Ich hab schon mal geflattert. Für einen Liter Benzin.

  14. 14

    Immer dieses blöde Geld.

    Ach, und die 50 glaubt Dir doch eh keiner!

  15. 15

    Danach wärst du gleich wieder reif für einen Urlaub. Feier deinen Geburtstag, Johnny! 50 wird man nur einmal, und selbst das schafft nicht jeder ;-)

  16. 16
    Sven

    Nimm es nicht zu schwer! Herzlichen Glückwunsch trotzdem!

    Und für das große Kind in dir:

    https://www.youtube.com/watch?v=h1yPigf0LxY

  17. 17
    jochen

    herzlichen glueckwunsch und alles gute!!
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  18. 18
    stan

    Na denne: ALLES GUTE ZUM GEBURTSTAG :)

  19. 19
    Stephan

    Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag. Hätte mich auf die Berichte & Geschichten gefreut ;-D

  20. 20
    Franz

    Schade, ich hätte mich nen wolf gefreut, aber danke fürs traum teilen. und auch wenns nicht geklappt hat, waren die zwei tage einfach mal wieder richtig rumspinnen bestimmt auch schön.

  21. 21
  22. 22
    Bates

    Immerhin hast du ja fast mit JS den Geburtstag gemein, is ja auch schon was.

  23. 23
    jottpipo

    och wie schade. Steht gerade erst bei ca. 30K$. Schoene Idee. Sandinista.

  24. 24

    Danke für eure netten Worte und die Glückwünsche! Hab mich einfach mal in die Runde bedankt per Video: http://youtu.be/gOeclW4QxOY

  25. 25

    Ich wollte nur mal kurz sagen: Weiter so mit den „spinnerten“ Ideen. Das finde ich gut und das ist, was unsere Welt brauchen kann. Einfach mal was irres machen, an dem sich Leute freuen können. Auch wenn’s dann eventuell nicht klappt. Das Leben ist nicht nur Ökonomie, das Leben ist auch kulturelle Freude. Da gehört für mich auch so etwas dazu.

  26. 26

    Die nächste Mucke-VIP-Karre kommt bestimmt!

  27. 27

    Spinnert oder nicht. Die Idee war trotzdem großartig.
    23000€ – echt ärgerlich.
    Aber wer weiß schon – die Idee hat ja nun schon Formen angenommen – vielleicht kommt bald ein noch passenderes Auto. ;-)

  28. 28
    ilivebythriver

    Nicht 50.
    49+

    Alles Gute

  29. 29

    @Bates: Nicht nur fast, ist das gleiche Datum. (Ich weiß übrigens nicht, warum deine Kommentare immer in der Moderation hängen bleiben, sorry dafür …)

  30. 30

    Halt uns auf jeden Fall auf dem Laufenden. Zwar ist es mit dem Auto jetzt etwas schade, aber wie Kalle schon sagt: vielleicht kommt ja eben mal ein anderes Auto für die Idee.
    Und Glückwunsch zum runden Geburtstag nachträglich.
    Gruß, Max

  31. 31
    ber

    @Johnny Haeusler: „Mehr Vergangeheit als Zukunft …“ Johnny ich hatte fast ein Klos im Hals bei dem Video. Ich dachte mit 50 würde man das alles irgendwie gelassener nehmen. Trotzdem – Herzlichen Glückwunsch nachträglich!

    PS: Wäre jetzt statt dem Hoody nicht eher die Nick Cave Anzug Phase dran?

  32. 32
    exe

    Herzlichen Glückwunsch Johnny!

    Muss es denn dieser eine Wagen sein?
    Es kämen doch bestimmt noch andere besodere Wagen für eine Road-Movie Doku in Betracht…

  33. 33
    Katharina

    ach, wir haben auch geträumt, mit Joes Wagen durch America zu cruisen

Diesen Artikel kommentieren