2

Spreeblick-Adventskalender Tag 23: Tilman Birr

TilmanBirrkl

Wünsch Dir was: Viertel Drei heiße wieder Viertel nach Zwei.

Heute am Vortag des Heiligsabend haben wir ja die letzte Gelegenheit zur Vollendung der Wunschzettel – ich hatte mir schon letztes Jahr einen Besuch des Jahresrückblicks im Mehringhoftheater gewünscht, der hat gestern stattgefunden (war wieder sehr erbaulich), und der ist mir dann auch gleich Anlass, auf einen weiteren Gast der Bühne dieses Traditionshauses hinzuweisen: Vom 15. bis 18.4.2015 tritt dort Tilman Birr auf, der sich musikalisch etwas absonderliches wünscht, nämlich: Berlin ohne Berliner.

Birr, Jahrgang ’80, stammt aus Frankfurt am Main, wo er mit zwei Kumpanen weiterhin die „Lesebühne Ihres Vertrauens“ betreibt, lebt aber seit einigen Jahren in Berlin und musste seine Annäherung an diese Stadt offenbar irgendwie in seinem Text verdauen – apropos: Ich persönlich hab die Curry ohne ja lieber als mit. Aber alles in allem fühlt man als Zugezogener mit dem einen oder anderen Motiv dieses Songs durchaus mit.

Die Eingeborenen mögen verzeihen.

Und weiter dafür kämpfen, dass der Blick aus dem Altbau erschwinglich bleibe, koste es, was es wolle!

Hier noch ein kleiner weiterer Eindruck von Herrn Birr aus dem Heimathafen:

Soviel für heute aus der alljährigen Rubrik „Berliner Liedgut“ – Morgen geht´s auf die Zielgerade!

2 Kommentare

  1. 01
    ber

    Ne, dit wird nich verziehen.

  2. 02

    München liebt euch :)!!!

Diesen Artikel kommentieren