12

Freiheit statt Angst – Video

blogoff.jpg

Das Wetter war schäublig, trotzdem trauten sich gestern bundesweit Menschen auf die Straße, um gegen die Vorratsdatenspeicherung (hier geht es zum ständig aktualisierten Pressecenter) zu demonstrieren.

Bundesweit übrigens weniger Menschen als im September allein in Berlin. Seit gestern ist mir klar, warum es in Russland keine Demokratie gibt. Für Kuba habe ich noch keine Erklärung, grübel aber noch.

Das Video von Manniac gibt es nach dem Klick.

Weitere Links:

SimonColumbus

freiheITblog

Wortfeld

Nerdcore

wirres

12 Kommentare

  1. 01

    um deine hypothese noch weiter zu untergraben hätte ich noch burma und saudiarabien anzubieten.

    ja, ja die revolution im saale.

  2. 02
    Wer ein solches Volk gegen sich hat...

    …braucht keine Bedenken zu haben. Wie bekloppt muss man sein, um bei einer Demonstration gegen die Aushöhlung der Privatsphäre durch den Staat eine Kamera mit sich zu führen und dann auch noch das Recht am eigenen Bild vieler Menschen verletzt und das Video online stellt?

    Genau, und dann Wolle oben rechts auf der Homepage, ziemlich lächerlich ihr kleinen Internet-Revoluzzer.

  3. 03
    Malte

    wie manniac so schön sagt: es geht darum, aufmerksamkeit zu erzeugen. man kann aber natürlich ganz entsapnnt in seinem keller eine kerze anzünden aus protest. dann wird man auch nicht gefilmt.

  4. 04
    sven

    An Kommentator Nr 2: Ah, der Unterschied zwischen Vorratsdatenspeicherung privater Verbindungsdaten und dem speichern (filmen) einer Demonstration in der Öffentlichkeit. Zwei verschiedene Paar Schuhe, und so.

  5. 05

    Das „Recht am eigenen Bild“ sollte man dann aber schon mal recherchieren, bevor man es zitiert. Du kannst und darfst auf jeder öffentlichen Veranstaltung als Teil dieser (nicht als Portrait) gefilmt und fotografiert werden.

    Aber du hast sicher Recht. Die nächste Demo sollte unbedingt unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden.

Diesen Artikel kommentieren