6

Die Anhörung von Franziska Heine vor dem Petitionsausschuss

Heute hat der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages die Anti-Netzsperren-Petition behandelt, Franziska Heine wurde als Einreicherin der Petition angehört.

Ihr gehört auch dieser kleine Beitrag. Denn die Energie, das Fachwissen, die Beharrlichkeit und die gleichzeitige Sachlichkeit, mit der sich Franziska seit Monaten für das Thema einsetzt ohne sich provozieren oder entmutigen zu lassen, verdient ein großes Dankeschön. Ich habe sie heute nicht um ihre Aufgabe beneidet, es gehören jede Menge Nerven und Gelassenheit dazu, vor einem solchen Ausschuss bestehen zu können, aber auch rhetorisches Geschick und das Gespür dafür, wann man aufs verbale Eis geschickt werden soll — um sich genau darauf nicht einzulassen. All dies hat Franziska Heine mit Klasse gemeistert. Vielen Dank dafür!

netzpolitik hat mitgeschrieben (der Artikel soll noch erweitert werden), und vom AK Zensur gibt es eine Pressemeldung zur Anhörung.

6 Kommentare

  1. 01
    Jacob Spaghetti

    Vielen Dank, falls Franziska mitliest ;)
    Ich hätte das nicht mal im Ansatz so gut hinbekommen.

  2. 02

    Dem Dank kann ich mich nur anschließen. Da gehört viel Mut und Talent dazu, in dieser Situation so gut zu bestehen.

    Hoffen wir, dass steter Tropfen den Stein wirklich höhlt, und endlich ein Umdenken stattfindet.

  3. 03

    „It’s a dirty job but someone’s got to do it.“

    Danke Franziska!

  4. 04
    Flori

    Auch von mir ein herzliches Dankeschön! Toller Einsatz!

  5. 05

Diesen Artikel kommentieren