33

Optische Täuschungen

Ich hab’s nur übersetzt, das Original stammt von Jason Feldman.

33 Kommentare

  1. 01

    haha. Gefällt! Die Zickzacklinie kann ja jeder posten. Das ist origineller :)

  2. 02
    Denny

    Nice! Danke für den Lacher.

  3. 03

    Don’t mention ze football!

  4. 04
    Götz

    “Optical illusions? We all love optical illusions. But that’s not what they should call the book. They should call’em _brain_ _failures_. That’s what it is! There is a complete failure of human perception.” (Neil Tyson)

    Quelle: http://www.youtube.com/watch?v=zfAzaDyae-k
    (ab 05:00)

  5. 05

    Sehr schön! Gibt es schon Reaktionen der englischen Presse auf diese neuen Beweise ;-)

  6. 06

    Das Bild hier fand ich witzig.

  7. 07
  8. 08
    Dasaku

    Als ich die ersten zwei Bilder gesehen habe, habe ich gedacht „not this shit again“…., aber dann….

    herrliches gelächter.

  9. 09

    grins..der ist gut….

    hab heute auch schon ein bild erhalten, bei dem die torlinie ein zacken drin hatte, genau wo der ball war. nach dem motto „darum war es kein tor“

    ___________________
    http://eye-catcher-stuttgart.blogspot.com/
    (Jeden Tag ein Portrait)

  10. 10
    Anmerkungsmann

    ne andere optische täuschung war übrigens bei diesem spiel ein wayne rooney. nach dem spiel wurde mir versichert dieser rooney hätte mitgespielt, aber scheinbar war er in einem dimensionsriss gefangen, denn gesehen habe ich ihn nicht.

  11. 11
    Markus

    Die sch**ss FIFA will jetzt Wiederholungen auf den Grossbildschirmen im Stadion verbieten …

    http://soccernet.espn.go.com/world-cup/story/_/id/803404/ce/uk/?cc=5739&ver=global

  12. 12
    Thomas Benle

    @Anmerkungsmann: Wayne. ;)

  13. 13
    stef

    als england fan ist das schon bitter. aber wir sind gute verlierer. nimms mit humor.

  14. 14
    lolstef

    @stef: gute verlierer???Die engländer sind mit abstand die schlechtesten verlierer…unglaublich wie man sowas sagen kann^^

  15. 15

    @lolstef:

    Kannst Du das irgendwie belegen?

  16. 16
    canuck

    @stef: Blödsinn! Schau dir einfach mal das britische Presseecho an, die dreschen einzig und allein auf Coach, Spieler und – vollkommen zu Recht – auf den sog. Referee ein.

  17. 17
    canuck

    @lolstef: Blödsinn! Schau dir einfach mal das britische Presseecho an, die dreschen einzig und allein auf Coach, Spieler und – vollkommen zu Recht – auf den sog. Referee ein.

  18. 18
    aaahaa

    @canuck: und teilweise wird die deutsche mannschafft sogar gelobt

  19. 19

    Ich wusste doch, dass der Ball nicht drin war…

  20. 20
    Sven

    Also dazu ob jetzt „der Engländer an sich“ ein guter oder schlechter Verlierer ist, kann ich nur sagen, dass wir zu viert als Deutsche das Spiel hier in Alberton (Vorort von Johannesburg) in einer Kneipe mit 35 Engländern geschaut haben. Sowohl vor dem Spiel (es wurde zur deutschen Nationalhymne von den Engländern applaudiert) als auch danach (Händeschütteln, und dabei die Anmerkung „Ihr habt zu Recht gewonnen“), haben sie sich sehr sportlich verhalten. Die Diskussionen zum nicht gegebenen 2:2 wurden natürlich heftiger geführt, aber das liegt ja in der Natur der Sache. Eine Verfehlung leisteten sich die Engländer dann doch noch. Sie behaupteten, 1966 sei der Ball auch drin gewesen.

Diesen Artikel kommentieren