WM2010 sponsored by DAB Bank
16

Jensen Kimmitt: YoYo-Weltmeister 2010

Yo!

[via]

Yo-Yos bei Amazon

43

Niederlande – Spanien 0:1 n.V.

Spanien zu sehen hatte bisher etwas erhabenes. Sie spielen mit einer unaufgeregten Eleganz, mit einer beinah nachlässig wirkenden Präzision, mit einer Selbstverständlichkeit, mit einer beeindruckenden Leichtigkeit, auch den Holländern wurde ganz anders. Zehn Minuten lang wussten sie kaum, wo der Gouda die Löcher hat, bis sie begannen, sich brachial dazwischenzuwerfen. Die Spanier ließen sich nicht lumpen und grätschten munter zurück: es begann, einem Bud Spencer-Film zu ähneln. Plattfuß räumt auf. Guido Buchwald Gedächtnisfussball. Read on my dear…

45

Uruguay – Deutschland 2:3

Die goldene Ananas. Die gabs heute Abend zu gewinnen. Und für Jansen, Cacau, Butt und Aogo die Gelegenheit, sie sich versilbern zu lassen. Ein schieferes Bild gibts hier heute nicht mehr.
Read on my dear…

7

Selbstauslöser 23: Champions League Finale mit Torfrau Anna Sarholz

Gerade 17 Jahre alt, steht Anna Felicitas Sarholz im Mai diesen Jahres im Finale eines der größten Wettbewerbe im Fußball. Die Torhüterin von Turbine Potsdam hält im Champions League Finale über die reguläre Spielzeit und Verlängerung ihren Kasten sauber und sieht sich anschließend im Elfmeterschießen einem fast aussichtslosen Rückstand gegenüber. Was dann passiert ist erzählt sie dem Selbstauslöser. Read on my dear…

47

Deutschland – Spanien 0:1


Eine Freundin eines Freundes hat auch seinen Oktopus zu Hause. Sie nennt es ihr Kind. Es kann in einer Sekunde mehr greifen als jeder Achtarmer, und die Pupse, die es lässt, sind schlimmer als jede Tintenwolke. Immer, wenn das Kind bei Anpfiff schläft, gewinnt die deutsche Mannschaft. Heut abend hat sie ihm Ether ins Gesicht gedrückt: und siehe,
Read on my dear…

37

Live-Podcast: Uruguay – Niederlande

Ab 20:30 schossen wir hier unseren Live-Podcast in alle Richtungen. Und das zum Halbfinale natürlich mit geballter Kraft. Unsere Experten für dieses Spiel: Katrin, Tanja, Johnny, Fred, Nico, Christoph, Philipp und Mattes, der gerade aus China zu Besuch gekommen ist.

Hier ist der Mitschnitt des Podcasts.
Wir hatten 860 Zuhörer/innen, vielen lieben Dank an euch!

3

Paraguay – Spanien 0:1


Spanien als Fräulein Rottenmeier: dominant, aber unsympathisch. Streng, aber uninspiriert. Mit ein paar Spitzen zwar, aber meistens saß die Brille nicht recht. Aber Paraguay war kein Geißen-Peter: die hüpften nicht unkoordinirt durch die Gegend, sondern standen adrett da, wo sie stehen mussten, ohne allerdings einen Schritt zu viel zu machen. Außer Cardoso ins Abseits. Read on my dear…

44

Argentinien – Deutschland 0:4


Zwei Minuten. Nach einem Standard! Bisher galt bei Standards immer kick and rush: Kick out and Rush back. Diesmal galt: Müller. ab heute wird sich auch Maradona seinen Namen merken können. Read on my dear…

8

Klåse, Sveinsteiger og Møller

… sind hier jetzt zwar nur gaaanz klein im Bild zu sehen, aber: wir haben eins!!! Plus den bereits vermissten Vuvuzela-Background samt dänischem Kommentator. Momentan steht die Roskilde-Redaktion jedenfalls nicht vor irgendwelchen Bühnen und wippt zu Beats, sondern sitzt versammelt im Pressezentrum und zittert für die deutsche Elf. Seitdem kommt alle zwei Minuten ein anderer Journalist vorbei, staunt über das grandiose frühe erste Tor und fragt, wer es geschossen hat.

WM, vi elsker deg!

69

Live-Podcast: Uruguay – Ghana 5:3 (n.E.)

Hier fand der Spreeblick-Live-Podcast mit Tanja, Talkie und Johnny statt. Den Mitschnitt gibt es nach dem Klick.
Read on my dear…

21

Niederlande – Brasilien 2:1


Holland gegen Brasilien. Früher nannte man das einen Leckerbissen, heute erwartet man eher hartes Brot oder aber magere Kost. Weil beide so doll beißen! Und Hunger auf den Titel haben. Genug der kulinarischen Vergleiche, das wird so langsam auch albern.

Brasilien jedenfalls, da sagt man ja immer Samba und Mojito und Hackspitzeeinszweidrei und Küsschen hier und Tunnel da. Man muss sich mal erinnern, 1994, ich weiß, das ist schon einige Vollräusche entfernt. Damals, Carlos Dunga führte ein Regime wie ein etablierter Revolutionsführer, Romario stocherte die Bälle durch den Strafraum, als wärs ein Charitybuffet, und Tafarell verbreitete schlechte Laune unter gegnerischen Stürmern. Da war kein bisschen Glanz und Gloria, außer:

gegen die Niederlande. Damals.

Read on my dear…

4

Selbstauslöser 22: Kickern mit Mirco Aretz

Vor mehr als 15 Jahren stand Mirco Aretz das erste Mal skeptisch an einem Tischfußballtisch. Mit wachsenden Skills stieg die Begeisterung für die Kneipendisziplin, die gemeinsam mit dem Kreuzberger in den folgenden Jahren die Übersetzung ins Englische und die Dotcom-Kickerer über- und die Gründung der Kicker-Bundesliga erlebte. Inzwischen ist Mirco Besitzer einer eigenen kleinen Kickerbar/-lounge, und kann dem Selbstauslöser Einiges über den Sport berichten. Read on my dear…

Cookie-Einstellungen

Bitte eine Option auswählen. Mehr Informationen dafür gibt es in der Hilfe.

Bitte eine Option auswählen.

Die Auswahl wurde gespeichert! Cool!

Hilfe

Hilfe

Zum Fortfahren bitte eine Option auswählen. Unten gibt es Hilfestellungen.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies wie z.B. solche für Tracking und Analyse, falls eingesetzt.
  • Nur Spreeblick-Cookies akzeptieren:
    Nur Cookies von Spreeblick (Statistik, Wordpress).
  • Alle Cookies ablehnen:
    Keine Cookies mit Ausnahme von technisch wirklich notwendigen.

Hier kann man die Einstellungen jederzeit anpassen: Impressum/Datenschutz.

Zurück