51

Guttbye – Guttenberg reicht Rücktritt ein

Ob es nun an der Demo lag, die letzten Samstag stattfand oder am offenen Brief, welcher der Kanzlerin kürzlich erst übergeben wurde: nicht nur die sozialen Netzwerkspatzen pfeifen es von den Dächern, dass der politische wie gesellschaftliche Druck auf Guttenberg mittlerweile doch so groß geworden ist, dass dieser seinen Rücktritt eingereicht hat. Und da ich einen Teufel tun und hier die „Bild“ verlinken werde, zitiere ich – wie es sich gehört – aus meiner Quelle, welche in diesem Fall die Financial Times Deutschland ist:

Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) legt nach Informationen mehrerer Nachrichtenagenturen an diesem Dienstag das Amt des Verteidigungsministers nieder. Ein entsprechendes Rücktrittsgesuch habe er bei Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) eingereicht, hieß es in diversen Meldungen. Auch das Bundespräsidialamt sei über Guttenbergs geplanten Schritt informiert worden. Das Verteidigungsministerium hat zu einem Statement Guttenbergs um 11.15 Uhr eingeladen.

[via]

Update: Das Video der Rücktrittserklärung ist bisher noch nicht online (Link-Hinweise sind natürlich willkommen), aber ein paar kurze Auszüge des wie erwartet, ungebremst arroganten Statements lassen sich auf Phoenix.de nachlesen:

„Wenn es auf dem Rücken der Soldaten nur noch um meine Person gehen soll, kann ich dies nicht mehr verantworten“, sagte er. „Ich war immer bereit zu kämpfen, aber ich habe die Grenzen meiner Kräfte erreicht.“

Der Verteidigungsminister machte deutlich, dass er sich mit seinem Rücktritt schwer getan habe. Dies sei „unbefriedigend, aber allzu menschlich“. Man gebe nicht leicht ein Amt auf, „an dem das Herzblut hängt“.

Guttenberg kritisierte eine „enorme Wucht der medialen Betrachtung“ seiner Person. Der Tod und die Verwundung von Soldaten rückten in den Hintergrund. Dies sei eine „dramatische Verschiebung“.

Wer das Amt des Verteidigungsministers nun übernimmt, ist erst einmal ungeklärt und Frau Merkels Kommentar zum Rücktritt Guttenbergs steht ebenfalls noch aus.

Update #2: Jetzt auch mit Video (Danke, Barit!):

51 Kommentare

  1. 01
    se

    Der nächste bitte…
    gibt es eine Liste mit Bundestag Mitgliedern die eine Dr. Titel haben?

  2. 02
    grrrrrr

    Der Link zur Financial Times Deutschland ist nicht korrekt, hier ist der richtige: http://www.ftd.de/politik/:copygate-guttenberg-steht-vor-dem-ruecktritt/60018849.html

  3. 03
    Anne Wizorek

    @grrrrrr: Danke, ist jetzt angepasst! Hier geht ja noch alles mit rechten Dingen zu, was die Quellen anbelangt. ;)

  4. 04

    Mir fällt dazu diese kleine Geschichte ein -„Lügen haben kurze Beine“ – http://bit.ly/exszkl – Wenn er früher und konsequent sich dazu bekannt hätte, dann wäre er jetzt noch im Amt. Jeder macht Fehler, dann kommt es aber darauf zu ihnen zu stehen. So ist er über seine eigene Kommunikation gestolpert.

  5. 05
    Wolle

    Es ist gut das Guttenberg zurückgetreten ist.
    Aber was passiert nun mit Mutti, Teflon-Merkel und den anderen Unterstützern des ehemaligen Ministers?

  6. 06
    Sebastian

    Find ich gut, dann kann er ja endlich Bayerischer Ministerpräsident werden!

  7. 07

    Ich hab ja mit mspro gewettet, klassische Win-Win-Situation: Er bekommt jetzt zwar einen Burger, aber dafür ist der Guttenberg weg.

  8. 08
    KOPNR

    Letzter Versuch der Schadensbegrenzung.

    Nach dem Rücktritt wird Gras wachsen – sprich wir werden es nie erleben dass die Uni Bayreuth aufklärt unter welchen Umständen bei ihnen und Häberle so eine Arbeit als summa cum laude durchgewunken wurde.

    Ich hoffe trotzdem dass mehr Licht in die Machenschaften der Universität, ihrem Doktoranden zu Guttenberg und des Doktorvaters Häberle kommt.

  9. 09

    ein bisschen weniger emotion und ein bisschen mehr sachlichkeit hätte dem diskurs gut getan. mit guttenbergs sturz ist nichts gewonnen noch viel verloren, ich verstehe daher nicht so recht die feierlaune. vielleicht ists auch bloss wieder ein zeichen unserer deutschen neidkultur, die sich besonders diebisch über das hinfallen der anderen erfreut und während andere nationen schon wieder die hand strecken, fairplay please, treten wir hierzulande gerne mal ein bisschen nach und echauffieren uns über (politisch unkorrekte) gewalt auf schulhöfen. wir sind auf einem auge blind.

  10. 10
    Herr Namenlos

    Im Spiegel-Forum gelesen:

    „Weiß man schon, ob die Rücktrittserklärung von Ihm selbst stammt?“

  11. 11
    und nun

    was denn nun? dann nimmt er halt nicht den direkten Weg in die Kanzlerschaft sondern macht den Umweg über die zweite Liga – es ist ihm von den Besitzern unseres Landes vorbestimmt Kanzler zu werden. Plan B ist schon angelaufen.

  12. 12

    Wird auch schon international berichtet, mindestens bei der BBC. Dort auch auf der News Homepage gelistet, zumindest vorerst, und gerade eben war es #3 in den most read.

  13. 13
    Anne Wizorek

    @erlehmann: Mit dem Deal wird er gut leben können, schätze ich. ;)

    @KOPNR: Ob das hierdurch nun aufgekommene Bewusstsein für derlei Machenschaften ausreicht, um auch nachhaltig an deren Aufklärung zu arbeiten, wage ich leider auch bezweifeln. Das wird wohl alles wieder untergehen…

    @Dennis (ASX-Forum.de): Einen eindeutigen Betrug aufzuklären, hat meiner Meinung nach rein gar nichts mit einer gewissen Neidkultur, sondern mit Gerechtigkeitssinn zu tun. Was du da noch alles mit in denselben Topf wirfst, würde ich allerdings schon eher als unnötig emotionalisierte Argumentationsführung bezeichnen.

  14. 14

    @Dennis (ASX-Forum.de): In Feierlaune ist niemand denke ich.
    Es geht ja nicht nur um die Doktorarbeit sondern, es geht auch darum, das Moral und Anstand und Integress Verhalten als Nebensache abgetann wird.

    Mensch und Amt gehören zusammen. Ich will mich nur von moralisch einwandfreien, netten und qualifizierten Leuten Regieren lassen, haben sie das verstanden, Frau Merkel? Ihnen ist es egal was Ihre Minister sonst so treiben. Sie haben den Guttenberg als Verteidigungsminister berufen nicht als Menschen? Ich kann gerne auf Hochstabler in der Politik verzichten. Dazu ist mir Politik zu wichtig diese von Blendern ausführen zulassen.

  15. 15

    Das Guttenberg als Akademiker nichts taugt, geschenkt. Das man völlig zurecht darüber diskutieren mag, ob das mit den Werten vereinbar ist, für die er eintritt. Geschenkt. Sich feiernd in den Armen liegen und in die Kamera jubeln als ob gerade das Allheilmittel gegen AIDS gefunden wurde – i don’t get it. at all.

  16. 16

    Das traurige ist doch, dass dieser Fall deutlich gezeigt hat, wie verlogen die politische Klasse ist. Mir tut so ein verblendeter Betrüger wie zu Guttenberg nur noch leid: http://alrightokee.de/verlierer/diese-politische-klasse-hat-mitleid-verdient/

  17. 17
  18. 18
    andre

    Welch ein Schauspiel. Ein Bauernopfer fällt, nicht mehr und nicht weniger. Wenn ich das schon höre, „…als Trickser und Betrüger kann man nicht im Amt bleiben.“

    Engholm, Barschel, Kohl, Schäuble usw ….. die Liste ist unendlich.

    Und wenn ich lesen muß, das Fischer sich einen Kohl zurück wünscht ….

    … schrecklich, einfach nur noch schrecklich!

  19. 19
  20. 20
    Barit

    Das Video vom Rücktritt ist jetzt auf Youtube:
    http://www.youtube.com/watch?v=YsLMLfbSPxs

  21. 21
    David Backhand

    @KOPNR: Das ist meiner Meinung nach der eigentliche Skandal, geht in den Medien total unter.

  22. 22
    Tobias

    @Barit (David) und 8
    Die Uni BT hat kein Interesse das nicht aufzuklaeren, weil sie betrogen wurde.
    Haeberle ist einfach alt und hatte eingen tadellosen Ruf zu verlieren. Die Quellen die KT plagiiert hat sind fast alles Graue Literatur, dh. nicht wissenschaftlich indexiert und die Uni BT verlangt keine elektronische Kopie, so dass man nur wenn man einen Verdacht hat, tatsaechlich auf Plagiate pruefen kann. Und KT ist ja ganz offensichtlich ein Blender der Leute um den Finger wickeln kann. Ich sehe da keine Verschwoerung, sondern eher Naivitaet auf Seiten der Uni, und wenn man sieht wie sich z.B. Lepsius im Interview geauessert hat, dann kommt das den Emotionen, die die Leute in BT haben (ich bin selber Doktorand in BT, allerdings nicht Jura) schon sehr nahe.

  23. 23
    Petra

    Ein Verlust für Deutschland ist der Rücktritt, der fähigste Politiker den wir je hatten. Wenn Moral und Anstand so groß geschrieben werden, dann frage ich mich, was so mancher Opositionspolitiker in seinem Amt sucht.

  24. 24
    anonym

    Eine der widerlichsten, ekelerregendsten Gestalten, die ich je erlebt habe, immer wieder mußte man sein Bild oder sein dumm-dreistes Geseiere oder seine grauenhafte, verlogene Tusse in der Zeitung ertragen, und das seit zwei Jahren. Insofern bin ich froh, daß das wenigstens im wesentlichen vorbei ist, zur Hölle mit diesem Demagogen-Paar.

    Jetzt könnte doch eigentlich Jung wieder erscheinen. Der ist zwar mindestens genauso unfähig wie der Schmalzkopp, hat aber den Vorteil, daß man ihn kaum wahrnimmt.

  25. 25
    Wolle

    @Petra: Qulifikationen und Fähigkeiten die für die Politikarbeit von Nöten sind hat ja Guttenberg, nur fehlt ihm die ganz persönliche und charakterliche Eignung für solch ein Amt. Du hast wohl recht, daß es bei den Oppositionspolitikern auch viele gibt, die im Endeffekt als Staatsdiener ungeeignet sind.

    Wer findet es gut, das hohe Volksvertreter sich unredlich verhalten. Zum Beispiel Schröder u. Fischer (je 4x verheiratet).
    Wenn man noch nichteinmal im kleinen Privaten sich mit Anstand gewogen hält, ja wie bitte schön, wollen die Leute es im Großen schaffen? meine Antwort: gar nicht!

    Politiker sollten positve Vorbilder sein, und keine negativen Beispiele.

  26. 26
    christoph

    Ich möchte kurz die Chance nutzen, mich über die ganzen Wortspiele und Alliterationen in den Überschriften aufzuregen, die sich von Bild bis Zeit durch die Medien ziehen: Sind wir denn im Kindergarten, himmelarschundzwirn?

    Jaja, ihr macht das zB mit ’nem gigantischen, hipsterhaft ironischem Augenzwinkern. Das macht es nicht besser.
    Es muss nicht aus jeder Information oder Diskussion Entertainment gemacht werden.

  27. 27
    Ollie B.

    Ich bin in Feierlaune und ein breites Grinsen überzog mein Gesicht beim lesen der Meldung :)

  28. 28

    Tja, der geht er, unser Ex-Verteidigungsminister, zu Recht wegen seiner Plagiats-Doktorarbeit! Er war ein Hoffnungsträger der Konserativen! Ich denke er wird eine Warteschleife drehen und in ca. 4 Jahren wieder zurück sein. Das dt. Volk oder eher die Bild-Zeitung werden ihn nicht vergessen!

  29. 29
    Peter

    Denke mal das wie ich, hier keiner eine Ahnung hat.
    Das dies nun rauskam muss andere Gründe haben.
    Wenn er gut war, ist es ärgerlich.
    Man darf sich nicht auf Lorberen vergangener Zeit ausruhen.
    Kenne auch Prof. aber die nun in ganz anderen Bereich tätig sind und mit dem gelernten da gar nichts anfangen können.
    Er darf aber Prof. sich nennen.
    Hätte er den Prof. nicht, würde es nun sein jetztzige Tätigkeit auch nichts ändern. Es wird zuviel auf das Aussehen geschaut als auf das Können. Hat er diesen Posten eigentlich nur erhalten, weil er Dr. war oder aus anderen Gründen? War er gut in sein Job? Betrug ist nichts schönes, gut das wir so etwas nie machen oder gemacht haben.

  30. 30
    Andi

    Michele Alliot-Marie hat doch neuerdings Zeit, oder? Die ist schliesslich konservativ und hat sogar schon mal eine Reform hin zur Freiwilligenarmee umgesetzt… Soll Merkel die doch vorschlagen, dann wird auch endlich wieder mehr über Nordafrika diskutiert! :-)

  31. 31
    Becker Helmut

    Der Herr Guttenberg ist nicht nur Blaublütig,sonder auch Blauäugig!!!!!!!!!!! Als Politiker muß man in Deutschland seine gute Kinderstube vergessen.(die meistenPolitiker haben keine) Weiter so Deutschland „mann muß doch diesen Staat kapput bekommen“

  32. 32
    mündiger Bürger

    @Petra:
    Wenn man behauptet andere Politiker wären auch nicht besser, sollte man auch Ross und Reiter benennen. d. h. Daten und Fakten (wie bei KGT) und nicht einfach die Opposition schreiben!!!

  33. 33

    […] Das Los der Verantwortung, quasi ihr Schicksal, ist ihre Verneinung: die Verantwortungslosigkeit. Die ist das Ergebnis einer systematischen Verleugnung der Verantwortung. Sie hat in unserer Gesellschaft einfach keinen Platz mehr, keinen Stellenwert, sie steht bildlich gesprochen auf dem Abstellgleis […]

  34. 34
  35. 35

    Da ist mal ein Politiker, der wirklich was reisst anstatt nur zu babbeln, und kaum findet man einen „Jugendfehler“, wird er weggemobbt.

    Warum greift eigentlich niemand den Prof an, der die Arbeit hat durchgehen lassen?

    Alles Vollidioten.

  36. 36
    EPH

    Ich konnte weder seiner Überhöhung, noch dem platten Hass (Herkunft, Frisur) etwas abgewinnen.

    Da hat sich jemand selbst ein Bein gestellt, und ist gestürzt. Angesichts des Anteils externer Texte am Gesamtwerk, halte ich den Rücktritt auch für angemessen.

    Die große Zustimmung zu seiner Person in den vergangenen Tagen führe ich darauf zurück, dass man den Eindruck bekam, man würde mit aller Macht etwas suchen um ihn abzuschießen. Das er dazu eine derart offene Flanke bot, ist natürlich sein eigener Fehler.

  37. 37
    mündiger Bürger

    Ich kann es nicht mehr hören, dieses Kindergartenniveau, warum muß KTG gehen? Wenn Andere doch soviel Dreck am Stecken haben und er nur Jugendsünden begangen hat! Nur ein paar Gänsefüßchen vergessen, außerdem hat jeder schon mal in der Schule abgeschrieben!
    Andere und jeder sind nicht Verteidigungsminister!!!!!!
    Hier ist die Meßlatte entsprechend anzusetzen.
    Was hat er bisher so Großes geleistet?
    Kundus? Schneiderhahn und Staatssekretär entlassen! Das kann jeder Depp wenn er nur Chef ist!
    Gorch Fock! Käpitän demontiert nur auf Grundlage Bild Zeitung, ohne Anhörung und Möglichkeit der Verteidigung! Menschenverachtend! und dann stellt er sich hin und behauptet den Kapitän zu schützen!
    Feldpost! Interessiert Hr. von Guttenberg nicht! wird nicht aufgeklärt weil er bessere zu tun hat!
    Er ist ja Politiker und Familienvater (ach der Arme!) da hat er keine Zeit solche Sachen aufzuklären
    Also was hat er bisher geleistet?

  38. 38
    RatRex

    Leider eine schlechte Rede.

    Zu viel. Zu viel Abwälzung und zu viel tote Soldaten und zu viel Herzblut.

    Andere Reden waren besser. Wie er da im zweiten Halbsatz alles irgendwie relativierte und dann doch gut da stand. Hier leider nicht. Keine Glanzleistung.

    Gut, … des weiteren konnte ich ihn nie leiden – zu glatt.

    ABER GENERELL: Wenn einer mal Mensch ist, immer gleich ‚Rücktritt‘ zu brüllen wie die Affen geht mir schon lange auf den Sack. Ich denke man sollte auch Politikern mit dem Maß richten wie man es bei sich selber anlegen würde. Und das bedeutet, die ganze Schaffensperiode zu betrachten und nicht einen Fauxpas.

    Leider wühlt die Opposition ja meistens auch mehr im Schlamm …

  39. 39

    Ich hätte gerne eine eigene Fernsehsenung für Gutti am besten gleich mit seiner Steffi. Würde ich mir zwar nicht angucken, aber dann wären glaub ich alle glücklich. Er ist weg aus der Politik und die, die ihn so lieben, können sein gegeltes Haar weiterhin im Fernsehen bewundern. Schreibt mal jemand an RTL?

  40. 40
    Marc K.

    Mich hat erschreckt, wie sehr der geistig oft recht einfache Deutsche eine Figur braucht, zu der er aufblicken kann und sich bereitwillig blenden lässt.

    Jeder der gegen jene Lichtgestalt etwas sagt ist ein Neider, gehört vorzugsweise gleich zum „roten Pack“ oder ist ein Journalist, dem „man verbieten sollte in Deutschland zu berichten“.

    Heil unserem Pomadenheini Guttenberg!

  41. 41
    KOPNR

    Was mir sorgen macht: Deutschland steht unverändert hinter einem Aufschneider und Betrüger, weil er es versteht wie ein Pfau rumzustolzieren.

  42. 42

    Und was lernen wir daraus?

    Leg‘ dich nie mit der Netzgemeinde an – oder
    „Always let the Wwwokie win!“

  43. 43

    Das Volk braucht ihn!
    Das Volk will ihn!

    Bist auch du für Guttenberg?
    >>> http://www.zuguttenberg.de.vu

  44. 44
    angelika.g

    lügen hin oder her die sollten sich mal alle an die eigene nase packen wenn es danach ginge müssten da oben sehr viele ihren hut nehmen die lügen uns doch alle die hucke voll das sind doch alles lügen barone daoben und wir nehmen alles so hin.

  45. 45
    max

    was genau möchtest du uns sagen, angelika?

  46. 46

    wie bereits gesagt, hat er nun mehr zeit für sich

  47. 47

    Ich unternahm einen allerletzten Versuch, das Problem mit der Arbeit zu Guttenbergs für Bildleser aufzubereiten:
    http://fakirsessel.wordpress.com/2011/03/05/das-guttenberg-problem-fur-bildleser-aufbereitet/

Diesen Artikel kommentieren