43

Fragen, die das Leben schreibt

taschentuchFoto © righteeWarum sind Herrentaschentücher eigentlich größer (meist 40×40 cm) als Damentaschentücher (meist 30×30 cm)? Weiß das jemand?

43 Kommentare

  1. 01
    Matthias

    Mann: Mehr Körpermasse -> Mehr Schnodder?

  2. 02

    Benutzt also außer mit noch einer unter 65 die Dinger?! Komm an mein Herz, Bruder!

  3. 03

    Herrenkleidung hat die größeren Taschen :)

  4. 04

    @bebal: Klingt ganz einleuchtend „¦ dachte erst, es sei wegen der benötigten Größe für die Verwendung als Einstecktücher, aber das ist Quark, glaube ich.

    @Björn: Wenn es geht, lieber was Echtes, na klar!

  5. 05

    Weil Herrenpranken gewaltiger sind als zierliche Damenhändchen und nicht die Hälfte daneben landen soll. Es könnte aber auch sein, dass Frauen einfach geschickter beim Zielen sind.

  6. 06
    lunaday

    Mal ne andere frage: suchst du gerade verzweifelt ein weihnachtsgeschenk?…komm johnny, n bisschen mehr phantasie ;-)

  7. 07
    Lockengelöt

    Männer sind groß, stark und wirken manchmal sehr grob.

    Frauen sind zierlich, klein und deutlich feiner.

    Das sieht man schon am Taschentuch“¦

  8. 08
    Frank R.

    Ich habe den Satz drei mal gelesen, also sechs mal ..taschenbücher gelesen, und versucht mir einen Reim drauf zu machen das ganze mit den Kommentaren in einklang zu bringen… bis ich… ach, ich glaub ich muss ins Bett. *schnarch*

  9. 09
    PiPi

    ‚Satzhalter‘ ist ein Begriff aus der Druck-/Medienwirtschaft.
    Wird auch im PC-Bereich innerhalb Schreibprogrammen benutzt.

    Der Seitenfüller http://www.du-nord.com/empty.html gilt auch.

    ;)

  10. 10

    Ganz einfach:

    – Das war schon immer so
    – Das haben wir noch nie anders gemacht
    – Da koennte ja jeder kommen

    So. Thema durch. Frage geklaert. Zurueck an die Arbeit.

  11. 11
    Hannes

    Tempos sind doch alle gleich groß, oder?

  12. 12
    panzi

    Es gibt geschlechtsbezogene Taschentücher? Dachte das wäre geschlechtsneutral.

  13. 13
    Irreversibel

    Ist mir ebenfalls neu aber ich habe auch vor ca. 20 Jahren das letzte mal Stofftaschentücher benutzt bzw. in der Hand gehabt….dachte die gäbs höchstens noch bei Manufactum.

  14. 14
    panzi

    Also Stofftaschentücher verwend ich noch ständig. Papiertaschentücher sind zu klein und zu schwach.

  15. 15

    42?

    Ich glaube die unterschiedlichen Größen ergeben sich aus den unterschiedlichen Bedürfnissen, aus denen der Gebrauch und das Mitführen solcher Taschentücher entstanden ist. Während bei Männern das Taschentuch nicht nur zum Nase putzen benutzt wurde, so vermute ich, wurde es bei Frauen zB eher fürs Abschminken benutzt. Also unterschiedliche Einsatzzwecke, die sich dann langsam angenähert haben (anstatt zum heutigen Zeitpunkt von zwei unterschiedlichen Größen auszugehen und nur diesen Unterschied als Kriterium zu sehen).

  16. 16

    na, ob das foto ein model release hat?!

    aber zur frage: weil die handtaschen der frauen klein und die hosentaschen der männer groß sind.

  17. 17
    Ben

    Es gibt Herrentaschentücher?

  18. 18
    Alex

    Lies mal anständige Bücher (Zola, Dostojewski etc.)

    Damentaschentücher gibt es nicht, nur fein gearbeite Spitzentücher als Accessories zum Winken, zum Fallen lassen oder dramatisch verknautscht in der Hand halten, wenn Tränen rollen. Keine anständige Dame verließ ihr Boudoir, wenn sie Schnupfen hatte.

    (Herr-)Taschentücher hingegen sind Allzweckwerkzeuge des Mannes: Handtuchersatz, Verbandsmaterial, Kopfbedeckung, Lappen, Signalflagge, Atemschutz.

    Mit der Erfindung des Papier-Taschentuches sind all jene Eigenschaften verloren gegangen und der Untergang des gebildeten und kultivierten Bürgertums begann.

    Disclaimer: Stofftuch-Anwender

  19. 19

    Hallo, es kann damit zusammenhängen, Frauen verlieren die Dinger, aus welchen Gründen auch immer, dies wurde zu teuer und deshalb gab es nur noch kleine. Alles Gute, frohe Weihnacht und gesundes neues Jahr, tschö Michael

  20. 20

    . „… (Herr-)Taschentücher hingegen sind Allzweckwerkzeuge des Mannes: Handtuchersatz, Verbandsmaterial, Kopfbedeckung, Lappen, Signalflagge, Atemschutz. …“

    Ich will sofort auch ein Herrentaschentuch.
    Das ist ja besser als ein Handtuch.

    Zusammen mit einem Taschenmesser kann dann ja nichts mehr passieren.

  21. 21

    Ich benutze die.

    Ach so, das war gar nicht die Frage.

  22. 22
    Andreas

    man…man…man…

    Was hier mittlerweile für Fragen gestellt werden :-)

    Winterloch.

  23. 23

    @Andreas: Weißt du es? Oder weißt du es nicht? :)

  24. 24
    claudi

    Ich denke, ganz früher waren alle Taschentücher so groß wie Herrentaschentücher. Dann kam aber irgendeine gelangweilte Mademoisselle in ihrer unermesslichen Freizeit auf die Idee, ihre Taschentücher liebevoll zu umhäkeln, gar zu besticken. Da dies aber aber bei den Riesen-Herrentaschentüchern zu lange dauerte und es deshalb mit der Zeit langweilig wurde sich solange an EINEM Taschentuch aufzuhalten, entschied man sich für die Verwendung kleinere Stofftücher, die zudem noch femininer und eleganter in Damenhänden aussahen.

    PS: Meine kleinen Damentaschentücher, die ich aus Mangel an Zellstoff in der DDR, zu benutzen gezwungen war, waren gemeinerweise immer viel rauher vom Stoff her als die Herrentaschentücher meines Opas zum Beispiel (die waren bestimmt noch Vorkriegsware oder so im Gegensatz zu den meinen). Deswegen habe ich meine Stofftaschentücher gehasst…und weil meine Oma meinte, Taschentücher könnte auch ich schon als Kind bügeln.

  25. 25

    One word: Nasengröße.

    [Ansonsten bitte an die letzten Fragen der taz. Da weiß bestimmt jemand was.]

  26. 26
    lasse

    Wie wär’s damit:

    Nasen (wie auch Ohren, aber anders als andere Körperteile) wachsen mit zunehmendem Alter weiter. Um der primären Zielgruppe für Stofftaschentücher — also älteren Menschen — Rechnung zu tragen, sind sie auch entsprechend groß ausgeführt.
    Da sich aber herausgestellt hat, dass Frauen in aller Regel älter werden als Männer, ist es nur logisch, dass sie auch mit kleineren Taschentüchern auskommen. Wer älter wird, muss schließlich auch gesünder sein.

    [Wär‘ eine gute letzte Frage]

  27. 27
    Andreas

    @Jonny: Nein, ich weiß es nicht und es ist für meine kleine Welt auch vollkommen unerheblich ;-)
    Es gibt ja Tempo bzw. Derivate davon und die werden von 99,5% der Menschheit genutzt. In der nächsten Generation werden es dann 100% sein.

  28. 28

    Ich gehe davon aus, dass die Bahnbreite einer Stoffpapiertaschentuchfabrikmaschine genau 110 Zentimeter misst. Da die Stoffpapiertaschentuchfabrikmaschine in Ihrer einsamen Nachtschicht ausgelastet werden muss, werden Nachts auf das selbe Maß jeweils zwei Bedienungsanleitung für das iPhone (40×40, sagen wir jezz mal) gedruckt sowie eine für den iPodTouch (30×30 mal gesagt, wegen der weggelassenen Funktionen). Da die Verkaufszahlen des iPodTouch deutlich unter denen des iPhones liegen wird so die Bahnbreite perfekt ausgenutz. Einem findigen Markenentwickler ist dann aufgefallen, dass man einfach marketingtechnisch besser damit fährt, eine Erklärung dazu zu finden warum ein Drittel aller hergestellten Stoffpapiertaschentücher kleiner ist „” und hat umgehend vorgeschlagen, dieses Drittel rosa einzufärben.

    Die restlichen Zehnmalzehnzentimeterstücke werden übrigens „” wen es interessiert „” als Bedienungsanleitungen für die Stoffpapiertaschentücher genutzt.

  29. 29
    Monika

    liegt an der Statur und an der Kleidung…großes Taschentuch in der Brusttasche eines Mannes wirkt muskulös – hingegen bei einer Frau würde ein zu großes Taschentuch unförmig wirken….40% zu 23% Muskelmasse bei den Geschlechtern…hinzu kommt, dass ein von Männerhand angebotenes Riesentaschentuch bei einer in Tränen aufgelösten Frau einen zusätzlichen positiven Effekt bewirkt….durch die nicht gewohnte Dimension eines Herren-Taschentuches kann sich die Frau ganz in dieses Tuch fallen lassen und fühlt sich geborgen…..so, Johnny ich hoffe du kannst jetzt schlafen- Frage wäre hiermit geklärt

  30. 30

    @Andreas: Nicht unerheblich genug, um es nicht zu kommentieren „¦ ;) Die „99,5% der Menschheit“ wage ich stark zu bezweilfeln. Papiertaschentücher in, bspw., Asien?

  31. 31

    @Monika: Auch ’ne schöne Antwort! Ich schlafe aber generell grandios, würde ich hier nur posten, was mich schlaflos macht, wäre Spreeblick passwortgeschützt.

  32. 32

    @johnny: seine Bakterien quasi in die Hand zu entlassen wäre (zumindest in China) undenkbar.
    Draussen wird der Schnodder ohne Zwischenstation in die Freiheit entlassen, Drinnen begibt man sich auf die Toilette.

  33. 33
    Heiko

    Ist doch egal. Auf die Größe kommt es angeblich nicht an.

  34. 34

    Weil Frauen in der Handtasche keinen Platz mehr haben für extragroße Taschentücher.

  35. 35

    hm, eigentlich unlogisch, weil Frau trägt Handtasche und verfügt somit über ausreichend Platz, um grosse Taschentuecher zu verstauen, während Mann mit einer ausgebeulten Hose in der UBahn sitzt…vielleicht ist das auch schon die Antwort. Aber ich frage mich: wer ausser unserer Grossväter ist noch im Besitz von echten Stofftaschentüchern. Und wenn es in der Tat eine geschlechtspezisfische Taschentüchergrösse gibt, ist dies ein Tipp an die Product Developer von Tempotaschentuechern …

  36. 36

    Weil Männer mehr weinen!
    Schluchtz, ladies.

  37. 37
    PiPi

    @Johnny

    entweder ist Dir danach die Community / Leser dazu aufzufordern etwas heraus zu finden …somit sich zu beschäftigen, oder meinen untätigen
    Link als gegeben anzusehen. http://de.wiktionary.org/wiki/Taschentuch

    ;)

  38. 38

    @PiPi: Links sind immer toll, aber die Frage beantwortet dieser nicht. :)

  39. 39
    zarl

    Der feine Herr benötigt natürlich das Taschentuch in ausreichender Dimensionierung, um im Ernstfall seiner Dame die gefahrlose Überquerung dieser ekligen Pfütze zu ermöglichen…
    Bekomme ich jetzt den Preis?
    :-)

  40. 40
    frank

    Weil es in früherer Zeit oft üblich war, dass Männer und Frauen zusammen lebten (Ehe, Familie), da konnte dann jeder seine Taschentücher auf Anhieb erkennen. Kindertaschentücher gibts übrigens auch. Geht aber noch platter: Früher gab es noch keine Kopftücher für Herren, heute schon. Da wurden z.B. am Strand bei großer Hitze die Taschentücher von meist älteren Glatzenträgern als solche benutzt. Groß genug waren sie ja. Heute ist das ein wenig aus der Mode gekommen, war ja auch wirklich kein schöner Anblick.

  41. 41

    @frank: Danke! Sind das Vermutungen oder Fakten?

  42. 42
    frank

    Genau, so wurden die Dinger getragen, von sommersprossigen, dicken alten Männern am FKK-Strand. Ein Originalfoto wird sich aber schwer auftreiben lassen. Deswegen wollte man wahrscheinlich aus ästhetischen Gründen eine Zeit lang diese Art von Stränden verbieten.

Diesen Artikel kommentieren