23

NSA soll an Yahoo, Google und andere Millionen gezahlt haben (Update, jetzt mit Verschwörungstheorie!)

Wenn die NSA also Zahlungen in Millionenhöhe an die großen Tech-Firmen wie Yahoo und Google geleistet haben soll, um die Kosten der Überwachungstechnik zu kompensieren – dann wird es vielleicht mal Zeit, dass man diesen ganzen Silicon-Valley-Wahn in Frage stellt und sich alle Unternehmen genauer ansieht, die jahrelang von Investoren mit Millionen vollgestopft werden, obwohl sie keinen Cent Gewinn machen.

Alles frei für die Nutzerinnen und Nutzer? SRSLY?

UPDATE Ich hatte das zunächst mobil gepostet und führe jetzt mal ein wenig aus, was ich meine:

Wir alle wissen, dass Unternehmen wie Facebook oder tumblr und Google und YouTube und und und jahrelang wahnsinnige Verluste machen oder das immer noch tun. Über Werbung soll das alles dann wieder reinkommen, und damit man bis zu diesem Gewinn-Zeitpunkt seine Angestellten und die Technik bezahlen kann, geben Investoren Geld ins Unternehmen und kaufen dafür Anteile. Manche dieser Venture-Capital-Investoren haben einen großen Namen, andere nicht. Aber kaum jemand weiß, woher die ganzen Gelder stammen, die VC-Unternehmen in Startups investieren, oder irre ich mich?

So richtig weit hergeholt wäre es also nicht, würde man vermuten, dass hinter VC-Geld hier und da auch Behörden oder Dienste stecken, die eigene Interessen vertreten. Dann wird halt Facebook ein wenig unterstützt, die Gründer hinterfragen die Herkunft der Gelder nicht (wie weit kann man so was schon zurückverfolgen?), und wenn es klappt mit den großen Nutzerzahlen, dann hat man genau das, was man wollte: Zentralisierte, freiwillig angegebene Daten. Klappt es bei einem jungen Unternehmen nicht, dann hat man halt ein wenig Geld versenkt. Next, please.

Lacht mich ruhig aus. Aber nichts ist mehr unmöglich.

23 Kommentare

  1. 01
    Karin

    Passend dazu:

    Facebook Laudatio von Rena Tangens, BigBrotherAwards 2011:
    https://www.bigbrotherawards.de/2011/.comm1
    Und Google, BigBrotherAwards 2013:
    https://www.bigbrotherawards.de/2013/.hoard/

  2. 02

    werde ich gerade Zeuge bei der Geburt einer Verschwörungstheorie?

  3. 03

    2005 war das mal ein Treppenwitz von mir, der über US-Blogs kurz für bar gehalten wurde. Und nu kommst Du ;)
    http://www.ringfahndung.de/archives/plazes-social-project-als-cia-trick/

  4. 04

    Interessant: vielleicht erklärt das auch, warum Microsoft Skype gekauft hat, obwohl die Carrier daraufhin Windows Phone boykottiert haben und obwohl mit Skype kein Gewinn zu machen ist.

  5. 05

    Die Dokumente beziehen sich auf 2011/2012 (oder in der Gegend), da waren mindestens Google, Yahoo und MS schon lange „erwachsen“ und brauchten schon lange kein VC mehr.

    Mal davon abgesehen, mit ein paar Millionen kommst Du bei dem ganzen nicht weit. Das muessten schon groessere Betraege sein. Einiges groesser.

    Das ist noch nicht einmal eine Verschwoerungstheorie wert.

  6. 06
    Pseudonym

    Naja wenn sie es machen, haben die sicher jetzt eine dicke schwarze Kasse durch die Börsengänge der Unternehmen.

    So weit ab vom Schlag ist es nicht, großes Insiderwissen haben sie ja.

  7. 07
    susä

    Das ist keine Verschwörungstheorie.
    Beispiel Facebook:
    https://www.youtube.com/watch?v=DIGdWsxHJlM
    https://en.wikipedia.org/wiki/In-Q-Tel
    In-Q-Tel ist eine Investmentfirma die bei Facebook investiert hat und der CIA gehört. Und nicht die einzige Investmentfirma staatlicher Seite. Es gab (gibt) vermutlich ein gigantisches Subventionsprogramm das den Silicon Valley finanziert hat.

    Das sind die Auswüchse eines Militärisch-industrieller Komplex.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Milit%C3%A4risch-industrieller_Komplex
    Bzw. die Weiterentwicklung zur asymetrischen Kriegsführung (War on Terrorism oder auch den War on Drugs), der Nachrichtendienstliche-industrielle Komplex.
    Die bisherige Spitze:
    Der Einsatz von Kampfdrohnen. Die Drohnen werden vom Militärisch-industrieller Komplex entwickelt und vom Nachrichtendienstliche-industrielle Komplex mit Daten gefüttert und eingesetzt.

    Noch 5-10 Jahre oder so, und Kampfdrohnen, gefüttert mit Internetkommunikation (z.B von Facebook oder Google), werden im Inland zur präventiven Verbrechensbekämpfung eingesetzt.

  8. 08
    ERwin

    Hallo Jonny!

    In dem Zusammenhang lies Dir mal die aktuellen Berichte in der Zeit über die „Euro-Drohnen“ durch. Das ist in etwa vergleichbar. An Deiner „Verschw
    örungstheorie“ ist durchaus nicht alles ganz von der Hand zu weisen.

    Da passt auch die „Finanzkrise“ in Indonesien und Brasilien.

    Viele Grüße

  9. 09
  10. 10

    Irre. Danke für die weiterführenden Links!

  11. 11
    nikita

    Bin ja schon gespannt, was in „Netzgemüse 2.0“ drin stehen wird ;-)

  12. 12

    Traue keinen mit der Endung .com , .ru, .eu .tv …

    Es war doch von vornherein klar,
    dass die Unternehmen nur unser
    Allerbestes wollen. GELDGENERIERUNG

  13. 13
    Reiner Schall

    Was mir in dem Zusammenhang noch auffällt ist, die nun nachvollziehbare Haltung von Facebook und Googleplus zu Realnamen!
    Was für ein riesiger Aufwand wird hier betrieben, um bloß keine Anmeldungen unter anonymen Nickname zuzulassen!
    Man schreckt (bei Facebook) noch nicht mal vor Denunziation durch „Freunde“ zurück.
    Ausserdem: schon aufgefallen wie unmöglich eine pseudonyme Anmeldung via TOR und/oder Wegwerfemailadresse bei besagten Anbietern geworden ist?

    Aber das alles ist (sic!) sicher nur
    Reiner Schall (und Rauch)

  14. 14

    @nikita: Da grübeln wir auch drüber. Ein Update wäre sicher nicht falsch. Aber warten wir erstmal ab, was uns noch für Meldungen bevorstehen …

  15. 15

    na jaaaaaaaaaaa….. als so als start up hoschi, weiß ich meistens schon woher die investoren ihre kohle haben.

  16. 16

    @susä: Kannst Du mir mal bei Deinen „Quellen“ zeigen wo In-Q-Tel da bei Facebook investiert hat? Der einzige Link ist dass jemand der jetzt bei einer VC Firma arbeitet frueher mal bei In-Q-Tel gearbeitet hat. Darin einen Beweis zu sehen dass die CIA bei Facebook investiert hat halte ich fuer arg gewagt.

    @nikita: Leute die frueher mal fuer die Regierung gearbeitet haben arbeiten jetzt im Private Sector? Oh welch eine Ueberraschung. Als naechstes erzaehlt ihr mir wahrscheinlich der Technologiesektor ist von den Universitaeten unterwandert….

    @Johnny Haeusler: Sorry Johnny, was ist daran irre? Oder weiterfuehrend? Tut mir echt leid, aber ich kann Deiner Verschwoerungstheorie beim besten Willen nicht folgen.

  17. 17
    so-ber

    @Armin:

    „CIA Investment Arm Has Its Sights — And Money — Set On Security Startups“:
    http://www.crn.com/news/security/240155401/cia-investment-arm-has-its-sights-and-money-set-on-security-startups.htm

    „Why In-Q-Tel investment is a ‘stamp of approval’ for enterprise startups“:
    http://venturebeat.com/2013/04/25/why-in-q-tel-investment-is-a-stamp-of-approval-for-enterprise-startups/

    „7 spy-money startups and the influential tech giants that hired them“:
    http://upstart.bizjournals.com/news/technology/2013/06/12/nsa-cia-inqtel-invest-in-startups.html

    In-Q-Tel Service für Startups: „If you have a cutting-edge technology, a top-flight team, and you’re working in one of our primary areas of focus, we want to hear from you.“
    https://www.iqt.org/business-plans/guidelines.html

  18. 18

    @so-ber: Thema verfehlt, 6, setzen.

    Die Frage war nicht ob In-Q-Tel in security und andere tech startups investiert. Das hat keiner bestritten.

    Die Frage war nach einem Beweis dass In-Q-Tel in Facebook investiert hat.

    Den kann ich in Deinen links nirgends finden.

  19. 19
  20. 20

    @doofdu:

    Wenn das jetzt Dein Beweis fuer das Investment von In-Q-Tel in Facebook sein soll, dann habe ich noch viel schlimmere Nachrichten fuer Dich. Spreeblick hat Geld von der NSA bekommen. Siehe:

    http://lmgtfy.com/?q=Spreeblick+NSA+Geld

  21. 21
    so-ber

    @Armin: Richtig, die IQT-FB Connection wird dort nicht beschrieben.

    Meine Links bezogen sich in erster Linie auf Johnnies Theorie, der Du scheinbar wenig abgewinnen kannst. Aber offensichtlich werden einige Startups durch Geheimdienste finanziert.

    Auch wenn FB „sauber“ ist, finde ich diese Verbindungen verstörend genug.

Diesen Artikel kommentieren